gegen jede Form von Gewalt und Zwang

Wir sind gegen jede Form von Gewalt und Zwang, weil dies nur Gegen-Gewalt auslöst und weder eine Änderung hervorruft noch etwas Gutes bewirkt.

Wir sind auch gegen staatliche Gewalt und Zwang – weil dies nur das System der Ausbeutung forciert und jede Entwicklung verhindert

Wir sind gegen militärische Gewalt und gegen polizeiliche Gewalt, weil Gewalt und Machtausübung immer Unrecht ist. Wer Gewalt ausübt, will nicht überzeugen. Er missachtet seine Mit-Menschen, die für den Machtausübenden zum bloßen Objekt diskriminiert werden.
Nie wieder Krieg – haben die heimkehrenden Soldaten des 2. Weltkrieges 1945 geschworen, schon die nächste Generation in Person der Kanzlerin Merkel haben das vergessen, wenn sie 5000 junge Männer zum Abschlachten nach Afganistan in den Krieg schickt. 70 % der Bevölkerung sind dagegen ! Wer gibt der Regierung das Recht, trotzdem Krieg zu führen – Afganistan ist keine Verteidigung der nationalen Interessen. Auch keine Verteidigung überhaupt.

Wir sind gegen ärztliche Gewalt und Zwang, weil mit Gewalt und Zwang keine Heilung erreicht werden kann sondern nur Folter und Miss-Handlung.

Wer angibt, (Psychiater) dies notwendiger Weise tun zu müssen, weil die Patienten nicht be-Handlungs-einsichtig wären, der lügt, der betrügt, der foltert und misshandelt für Geld – nicht für die Heilung, der missachtet jegliche Menschenrechte und die existentielle Menschenwürde.

Wir sind gegen juristische Gewalt, weil diese die Wahrheit nur selten ergründet, und letztendlich nur Macht, Gewalt und Zwang bedeutet.
Wer frei ist von Schuld, der werfe den ersten Stein: Jesus Christus.
Mein ist die Rache, spricht der Herr steht in der Bibel
Menschen können kein gerechtes Urteil fällen, dazu ist kein Mensch fähig. Jedes juristische Urteil ist subjektiv und ungerecht.

Wir sind gegen verbale Gewalt und Verletzung der menschlichen Würde, Jede Be-Urteilung ist eine Ver-Urteilung. Bereits Zeugnisse der Staatsschulen sind nichts anderes als Ver-Urteilungen.
Sie geben Auskunft über die Fähigkeiten und Wertungen der Lehrer aber nur selten über die Kapazitäten und Möglichkeiten der Schüler. Das Streben nach Zensuren – verhindert das Lernen und kreative Denken.

Wir sind gegen Gewalt und Zwang gegen Kinder –
gegen Stubenarrest, was nichts anderes als Isolationshaft ist,
gegen Geschenke und Versprechungen Kindern gegenüber, was meist nichts anderes als ein Kaufvertrag ist und die Kinder zur Sünde verführt, damit sie tun was der Erzieher will und nicht mehr, was der eigene Körper signalisiert.
Wir sind gegen die Stigmatisierung mit irgendwelchen Syndromen – weil das die Kinder nur aussondert nach Gutdünken Einzelner Erwachsener und nichts anderes als Mobbing ist.

Wir sind gegen Gewalt in Form der chemische Keule; in Form von jeden chemischen Medikament – vor allem Psychopharmaka, die die Zynapsen im Gehirn zerstören und die Gehirnzellen chemisch so verändern, dass keine Informationen mehr aufgenommen werden können.
Das ist Mord –
vor allem, wenn sie Kindern verordnet werden, damit sie brav und still auf ihrem Stühlchen sitzen bleiben, wenn der Lehrer spricht,
weil das der direkte Weg in Behindertenwerkstätten oder in den Sarg ist.
Die Diagnosen über Kinder mit irgendwelchen Syndromen
sind praktisch eine Unfähigkeitserklärung an die Lehrer und Erzieher.
Lüge ist, wenn sich ein Mensch eine Welt zurechtgedacht hat – und dann muss er lügen, um diese Welt zu erhalten sofern er nicht bereit ist für Veränderungen seiner Vorstellungswelt.
Macht, Gewalt und Zwang sind immer eng verbunden mit Lüge und Verleumdung.

Über igelin

Das Foto ist nicht die Wordpress Blog-Schreiberin, sondern ihr gefolterter, misshandelter, vergifteter, verleumdeter und mit 28 Jahren in der psychiatrischer Forensik Mühlhausen / Thüringen am 27.02.2011 ermordeter Sohn Holger Zierd. Ein hochintelligenter junger Mann auf der Suche nach seinem Selbst. Beruf: Forstwirt, Verantwortlich für die Inhalte dieser Blogs: https://igelin.wordpress.com http://igelin.blog.de Einträge werden geschrieben und/oder ausgewählt von Rosel Zierd, Mutter des in der Forensik Mühlhausen / Thüringen Gefolterten, bei der Zwangsmedikatierung Schulterknochen gesplittert, trotzdem weiter gespritzt bis zum Tod. Verhungert, abgemagert bis auf Haut und Knochen, vergiftet in jeder Körperzelle - am 27.2.2011 ermordeten Gefangenen und Patienten Holger Zierd. Das Ökumensiche Hainich Klinikum ist Eigentum der christlichen evangelischen und katholischen Kirche . Holger fand nirgends Gehör - die ärztlichen ökonomischen Gesichtspunkte sind wichtiger als Gesetze und Menschenrecht oder Menschenwürde. Ich habe meinen Sohn an seinem 29. Geburtstag beerdigt. In die Psychiatrie wurde er eingeliefert ohne einem Menschen Schaden angetan zu haben und ohne einem Menschen auch nur ein böses Wort gesagt zu haben. Verurteilt von Psychiatern seit er die Schwelle der Psychiatrischen Klinik überschritten hatte. Da die Staatsanwaltschaft Thüringens die Ermittlung sowohl wegen Körperverletzung als auch wegen Mord und Beihilfe zum Mord nicht durchführt weil die Täter zuvor eine psychiatrische Diagnose erfunden haben, schreibe ich hier im Internet die Anklage gegen die Täter und hoffe, dass ich anderen Menschen Informationen vermitteln kann, die wir erst in 6 Jahren suchen und finden mussten. Möge Gott uns helfen. Mit der Angabe meiner vollständigen Adresse erkläre ich mich voll verantwortlich für die von mir geschriebenen und veröffentlichten Erfahrungen und Meinungen - sowie Erkenntnisse und für die Auswahl der Links und kopierten Artikel. Rosel Zierd (Mutter von Holger Zierd) Sorghofstraße 10 36433 Bad Salzungen Telefon: 03695 - 66 54 17 Handy. 0176 - 64 19 02 72 Internet: http://kabale.se Email: info@kabale.se Ich hoffe, dass meine Einträge für die Täter und Nicht-Denker unbequem sind und sie mit der Veröffentlichung nicht einverstanden sind. Für den Fall, dass diese mir meinen Sohn lebendig und gesund und munter zurück geben, wie er vor der psychiatrischen Misshandlung gewesen ist, dann werde ich meine Meinung revidieren und meine Veröffentlichungen löschen.
Dieser Beitrag wurde unter Medien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu gegen jede Form von Gewalt und Zwang

  1. Igelin schreibt:

    Staatliche Macht und Gewalt ist nichts anderes als die Gewalt, Macht und Zwang einer kleinen Gruppe von Menschen über eine größere Gruppe von Menschen.

    Wer gibt dazu das Recht ?!

    Die Illusion der Menschen in der größeren Gruppe – aus dem Mangel an Vorstellungskraft heraus, dass es auch anders sein könnte ?!

    Die freiwillige Abhängigkeit der Menschen, ihre Angst vor der Freiheit ? Ihre Furcht vor der Selbst-Verantwortung ?
    Die Angst der „Normalen“ vor den Wertungen und Abwertungen ihrer Mit-Menschen ?

    Lernen, erfahren und Erwachsen-Werden ist ein Prozess
    (hat mit dem 18. Lebensjahr nichts zu tun und
    hat mit dem organisierten Lernen nichts zu tun und
    hat mit einem Zeugnis, Abschluß oder Titel nichts zu tun)

    Nur die Veränderung währt ewig ! Also vertraue . . .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s