Betreuungsantrag für Holger Zierd 15.4.2009

Absender: Rosel Zierd
An Amtsgericht Mühlhausen Vormundschaftsgericht

Betr. Betreuungsantrag für Holger Zierd zur Zeit untergebracht im Strafvollzug Pfaffenrode 102 Mühlhausen Station II

Sehr geehrter Herr J.
bezugnehmend auf unser Telefonat übersende ich Ihnen anbei 2 Briefe meines Sohnes, die ich heute erhielt.
1. Bestätigt diese das Vertrauensverhältnis zwischen meinem Sohn und mir
2. Bestätigt diese das Anliegen der behandelnden Ärztin Frau Werneburg – durch Verhinderung jeglichen Kontakts mit der Familie die vollständige Herrschaft über meinen Sohn übernehmen zu wollen, entgegen jeg´licher Gesetzlichkeit – was diese dann „Therapie“ nennen.
3. Soll die Betreuung vonseiten der Klinik tatsächlich – wie schon in der Klinik Bad Salzungen ebenfalls Betreiben Frau Werneburg – durch zu dem Zweck eingerichtet werden, um die kritische Haltung der Mutter auszuhebeln und unwirksam zu machen. Ich verweise ausdrücklich darauf, dass ich nur das vor Gericht beantragen kann, was rechtens ist und im Gesetz verankert ist.
und dass ich dazu Gutachter und einen entsprechenden wissenden und erfahrenen Rechtsanwalt benötige.
4. beweisen diese Briefe meines Sohnes, dass Holger Zierd noch in der Lage ist zu denken und sich auszudrücken , also keiner Betreuung bedarf.
Also wovor hat diese behandelnde Ärztin Werneburg Angst? vor der Aufdeckung der Wahrheit?

Die in der Beschlußfassung des Landesgerichts Meiningen vom 21.6.2006 auf der letzten Seite beschriebenen Verhaltensweisen meines Sohnes, welche geistige Unzurechnungsfähigkeit und die Einweisung in die geschlossene Einrichtung Pfaffenroda zufolge hatten, stimmen überein mit den Ausführungen des Prof. Otto Benkert über die Wirkungsweisen, Risiken und Nebenwirkungen der Psychopharmaka.
Diese unlogische Analogie gilt es aufzudecken.
Ich weise außerdem daraufhin, dass ich in diesem Prozess weder in Vorbereitung (Ermnittlung) noch als Zeuge gehört worden bin, obwohl ich, meine Familie und Dr. Jr. B. Giese wichtige Aussagen zur Wahrheitsfindung hätten machen können.
Außerdem schreibt Otto Benkert, dass die Psychiater die Folgen der Psychopharmaka als Geisteskrankheiten diagnostizieren und die Dosis erhöhen.Otto Benkert hat 4000 Betroffene befragt und untersucht. Seine Ausführungen sind glaubhaft und logisch.

Ich bitte Sie also, endweder die Betreuung nicht zu beschließen, damit mein Sohn als vollwertiges Mitglied wieder in die Gesellschaft integriert werden kann oder mich als Vertraute und Mutter als Betreuerin einzusetzen mit dem gleichen Ziel.
Ich verdiene nicht daran, wenn mein Sohn als Geisteskranker in der Klinik verbleibt. Mein Interesse ist also ehrlich für die Gesunderhaltung und Rekonvolenszens des Betroffenen.
Hochachtungsvoll
Rosel Zierd

Über igelin

Das Foto ist nicht die Wordpress Blog-Schreiberin, sondern ihr gefolterter, misshandelter, vergifteter, verleumdeter und mit 28 Jahren in der psychiatrischer Forensik Mühlhausen / Thüringen am 27.02.2011 ermordeter Sohn Holger Zierd. Ein hochintelligenter junger Mann auf der Suche nach seinem Selbst. Beruf: Forstwirt, Verantwortlich für die Inhalte dieser Blogs: https://igelin.wordpress.com https://gesundbleibenblog.wordpress.com/ Einträge werden geschrieben und/oder ausgewählt von Rosel Zierd, Mutter des in der Forensik Mühlhausen / Thüringen Gefolterten, bei der Zwangsmedikatierung Schulterknochen gesplittert, trotzdem weiter gespritzt bis zum Tod. Verhungert, abgemagert bis auf Haut und Knochen, vergiftet in jeder Körperzelle - am 27.2.2011 ermordeten Gefangenen und Patienten Holger Zierd. Das Ökumensiche Hainich Klinikum ist Eigentum der christlichen evangelischen und katholischen Kirche . Holger fand nirgends Gehör - die ärztlichen ökonomischen Gesichtspunkte sind wichtiger als Gesetze und Menschenrecht oder Menschenwürde. Ich habe meinen Sohn an seinem 29. Geburtstag beerdigt. In die Psychiatrie wurde er eingeliefert ohne einem Menschen Schaden angetan zu haben und ohne einem Menschen auch nur ein böses Wort gesagt zu haben. Verurteilt von Psychiatern seit er die Schwelle der Psychiatrischen Klinik überschritten hatte. Da die Staatsanwaltschaft Thüringens die Ermittlung sowohl wegen Körperverletzung als auch wegen Mord und Beihilfe zum Mord nicht durchführt weil die Täter zuvor eine psychiatrische Diagnose erfunden haben, schreibe ich hier im Internet die Anklage gegen die Täter und hoffe, dass ich anderen Menschen Informationen vermitteln kann, die wir erst in 6 Jahren suchen und finden mussten. Möge Gott uns helfen. Mit der Angabe meiner vollständigen Adresse erkläre ich mich voll verantwortlich für die von mir geschriebenen und veröffentlichten Erfahrungen und Meinungen - sowie Erkenntnisse und für die Auswahl der Links und kopierten Artikel. Rosel Zierd (Mutter von Holger Zierd) Sorghofstraße 10 36433 Bad Salzungen Telefon: 03695 - 66 54 17 Handy. 0176 - 64 19 02 72 Internet: http://kabale.se Email: info@kabale.se Ich hoffe, dass meine Einträge für die Täter und Nicht-Denker unbequem sind und sie mit der Veröffentlichung nicht einverstanden sind. Für den Fall, dass diese mir meinen Sohn lebendig und gesund und munter zurück geben, wie er vor der psychiatrischen Misshandlung gewesen ist, dann werde ich meine Meinung revidieren und meine Veröffentlichungen löschen.
Dieser Beitrag wurde unter Medien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Betreuungsantrag für Holger Zierd 15.4.2009

  1. Igelin schreibt:

    Finden Sie die Lügen der Vertreterin der Psychiatrischen Klinik im Vergleich zu den anderen Schreiben selbst heraus – oder soll ich Sie Ihnen anmerken ?

  2. Lukas P schreibt:

    Die Mutter gehört genauso eingesperrt wie ihr Sohn!
    Die Gesellschafz muss vor solchen Menschen geschützt werden!

  3. Igelin schreibt:

    Das schreibt ein Psychiater !

    Hallo Lukas P.
    Ich fordere meine Mit-Menschen auf zum Mit-denken, zum Nach-Denken, zum Mit-fühlen, zum Mit-leiden.
    Ich fordere meine Mit-Menschen auf zum Verstehen, zum zu-hören, bzw. lesen.

    Warum willst Du Mutter und Sohn einsperren?
    Was ist für Dich so gefährlich an diesen Informationen?
    Wovor hast du Angst ?

    Wer Angst hat vor dem Licht der Öffentlichkeit sollte doch ganz sicher mal über sich , seine Taten und sein Denken – nachdenken !!!

    Denn nur des Böse scheut das Licht.

    Denn nur was Dich betrifft kann Dich treffen.
    Dazu ist diese Veröffentlichung da.

    Erich Fromm, ein amerikanischer Psychoanalytiker und auch Rüdiger Dahlke, ein schweizer Arzt schreiben, dass die Berufswahl mit der Lebens-Lern-Aufgabe zu tun hat.
    Psychiater und Psychologen wissen dass mit ihnen etwas nicht stimmt, deshalb wählen sie diesen Beruf . . . damit sie Antwort erhalten.

    Hier ist die Antwort: Ein Spiegelbild der Taten der Psychiater und ihres Teams.

    So wie die psychiatrischen Diagnosen ein Spiegelbild oder Ausdruck des psychiatrischen Denkens ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s