Neue Informtionen aus der Forensik Mühlhausen

Informationen aus der Forensik Mühlhausen
Die Vertreter der Klinik machen dem Patienten h.Z das Leben schwer, sie haben ihm seine Schulsachen wieder weggenommen, dass sie erst gestern wieder zurückgegeben haben, sie haben angeordnet, dass Niemand mehr von außen mit Holger Zierd sprechen darf, angeblich darf nur H.Z. nach außen telefonieren allerdings erfolgte bisher kein Anruf von H.Z. so dass wir dies bezweifeln.
Der Pfleger Opfermann habe sich mit H angelegt und steht mit ihm in Clinsch – H wird jetzt wegen diesen Veröffentlungen schickaniert.
Begründung wären die Informationen im Internet – hier im blog.
Allerdings hat h.Z selbst keinen Zugang zum Internet.
Er wird also bestraft für die Handlungen Anderer und damit sollen die Schreiber dieses blog erpresst werden, da keine rechtliche Handhabe besteht, diese Veröffentlichungen zu verhindern.
Das ist typisch Psychiater – ungesetzlich, unfair , boshaft, willkürlich, ungerecht, unsachlich und nicht akzeptabel.
Ich verweise darauf, dass der Oberlandesrichter Jena Dr. Schwertfeger den Umgang zu den Angehörigen nicht verboten hat, wie die Vertreter der Klinik immer wieder der Mutter vorhalten, sondern es steht in dem halbseitigem Beschluss vom 17.8.2011, der Pat. H.Z. solle sich von seiner Mutter emazipieren. was wohl auch nicht Anliegen der Beschlussfassung eines Oberlandesgerichts sein kann und nur als eine Gefälligkeit für die Vertreter der Klinik anzusehen ist.

Über igelin

Das Foto ist nicht die Wordpress Blog-Schreiberin, sondern ihr gefolterter, misshandelter, vergifteter, verleumdeter und mit 28 Jahren in der psychiatrischer Forensik Mühlhausen / Thüringen am 27.02.2011 ermordeter Sohn Holger Zierd. Ein hochintelligenter junger Mann auf der Suche nach seinem Selbst. Beruf: Forstwirt, Verantwortlich für die Inhalte dieser Blogs: https://igelin.wordpress.com https://gesundbleibenblog.wordpress.com/ Einträge werden geschrieben und/oder ausgewählt von Rosel Zierd, Mutter des in der Forensik Mühlhausen / Thüringen Gefolterten, bei der Zwangsmedikatierung Schulterknochen gesplittert, trotzdem weiter gespritzt bis zum Tod. Verhungert, abgemagert bis auf Haut und Knochen, vergiftet in jeder Körperzelle - am 27.2.2011 ermordeten Gefangenen und Patienten Holger Zierd. Das Ökumensiche Hainich Klinikum ist Eigentum der christlichen evangelischen und katholischen Kirche . Holger fand nirgends Gehör - die ärztlichen ökonomischen Gesichtspunkte sind wichtiger als Gesetze und Menschenrecht oder Menschenwürde. Ich habe meinen Sohn an seinem 29. Geburtstag beerdigt. In die Psychiatrie wurde er eingeliefert ohne einem Menschen Schaden angetan zu haben und ohne einem Menschen auch nur ein böses Wort gesagt zu haben. Verurteilt von Psychiatern seit er die Schwelle der Psychiatrischen Klinik überschritten hatte. Da die Staatsanwaltschaft Thüringens die Ermittlung sowohl wegen Körperverletzung als auch wegen Mord und Beihilfe zum Mord nicht durchführt weil die Täter zuvor eine psychiatrische Diagnose erfunden haben, schreibe ich hier im Internet die Anklage gegen die Täter und hoffe, dass ich anderen Menschen Informationen vermitteln kann, die wir erst in 6 Jahren suchen und finden mussten. Möge Gott uns helfen. Mit der Angabe meiner vollständigen Adresse erkläre ich mich voll verantwortlich für die von mir geschriebenen und veröffentlichten Erfahrungen und Meinungen - sowie Erkenntnisse und für die Auswahl der Links und kopierten Artikel. Rosel Zierd (Mutter von Holger Zierd) Sorghofstraße 10 36433 Bad Salzungen Telefon: 03695 - 66 54 17 Handy. 0176 - 64 19 02 72 Internet: http://kabale.se Email: info@kabale.se Ich hoffe, dass meine Einträge für die Täter und Nicht-Denker unbequem sind und sie mit der Veröffentlichung nicht einverstanden sind. Für den Fall, dass diese mir meinen Sohn lebendig und gesund und munter zurück geben, wie er vor der psychiatrischen Misshandlung gewesen ist, dann werde ich meine Meinung revidieren und meine Veröffentlichungen löschen.
Dieser Beitrag wurde unter Medien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Neue Informtionen aus der Forensik Mühlhausen

  1. Sympathisant schreibt:

    Wenn das die Behandlung bzw. die Erziehung von Gefangenen im Maßregelvollzug sein soll, der ja angeblich gebessert werden soll – dann sehe ich schwarz für Deutschlands Zukunft.

  2. Igelin schreibt:

    aber Frau Z, auch Ihnen sollte bekannt sein, dass man Geiselnehmer nicht einfach angreifen darf.
    Es besteht immer die äußerste Gefahr, dass die Geiseln es büßen müssen.
    Deshalb agieren wir nie öffentlich gegen konkrete Geiselnehmer, solange sie die konkreten Gefangenen in der Hand haben, sondern immer nur danach,

  3. Igelin schreibt:

    Solange unsere Mitmenschen weiterhin an den Irrglauben „Schizophrenie“ festhalten,den es rein wissenschaftlich ja gar nicht gibt, wird sich Nichts ändern.
    Das wäre genauso der Fall, wenn ich behaupte, dass es die Schweinegrippe gäbe.Somit widerspreche ich doch allen honorigen Professoren, Gesundheitsämtern und dem RKI. Man „vernichtet“ gesunde Gehirne mit Psychopharmaka,so einfach geht das heute. Für Holger Z. wünsche ich mir,dass er dort in der Forensik endlich einen „menschlichen“ Arzt findet, der ihm hilft, dass er nicht weiter vergiftet wird. M. Müller

  4. Winston Smith schreibt:

    Das ist wieder nur eine Variante von sensorischer Deprivation. Ein Mittel, um dem Opfer den Willen zu brechen.
    In der psychiatrischen Fachliteratur ist das ausführlich beschrieben. Aber nach außen wird weiterhind das Bild gepflegt, Psychiatrie sei eine medizinische Disziplin.

  5. Ein Freund schreibt:

    Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie sich Terror anfühlt. Von daher verstehe ich dich gut, wenn du dabei bleibst zu sagen „Ich gehorche nicht“ und die Veröffentlichungen (das „Offenmachen“, wie es ja im Therapeutendeutsch heißt) der Skandale trotz des Drucks weiterführst, der auf Deinen Sohn ausgeübt wird. Ich bewundere deinen Mut, und das meine ich nicht zynisch. Denn ich weiß ja, wie sehr Du mit Deinem Sohn innerlich verbunden bist. Daher gehe ich davon aus, dass Du als Mutter die Qualen und das Leid, die Deinem Sohn vorsätzlich und willkürlich zugefügt werden, selbst als doppelt schmerzlich empfindest.

  6. ThomasS schreibt:

    Dass man deinem wehrlosen Sohn Schaden zufügt, um dich zum Gehorsam zu bewegen … das hat schon den widerlichen Beigeschmack von Sippenaft, oder?

    Im übrigen kann ich mich einer Vorschreiberin nur anschließen: Ich bete dafür, dass Holger in seiner jetzigen Hölle bald auf einen MENSCHEN trifft und dass dieser Mensch sich dann auch genug Gehör verschaffen kann, um dem ganzen unsäglichen FILZ ein Ende zu machen, dem er momentan anscheinend auf Gedeih und Verderb ausgesetzt ist.

    Ob das ein Arzt ist, ein Krankenpfleger, ein Jurist, ein Künstler, ein Geistlicher oder ein Politiker … das ist letztlich egal. Hauptsache ein Mensch.

    Denn gerade dort, wo die Menschenwürde scheinbar niemandem mehr etwas gilt gilt … gerade dort ist sie besonders zu achten.

  7. knuffel67 schreibt:

    Die Psychiatrie hilft keinem!Entweder glauben sie wirlich das ihr Pschodrogen Wunderpillen sind, oder aber sie wissen genau was sie tun……..meiner Meinung nachen wissen sie genau was sie tun…das gehirn manipulieren….um Psychopaten und Amokläufer zu züchten………..also, wer sind nun die wahren Verbrecher???????Diese Art von moderner Folter wird wohl nie ein Ende gesetzt………..genau diese Menschen sind doch der Goldesel für die Psychiater und die Pharmamafia………..mein Sohn konnte sich nur mit dem Strick aus dieser Hölle befreien……….ein hartes opfer, wenn man frei sein will…………

    • Anonymous schreibt:

      Ja, dem kann ich nur zustimmen. Diese Pillen machen Psochopaten aus dem Menschen. Auch tragen die Pillen dazu bei, das man täglich an Suizid denkt. Man will gehorchen, aber es funktioniert nicht mehr. Man ist willig. Das brauchen einige der Psychiater, weil sie selbst Psychopaten sind und ein Teil ihrer Psychologen auch. Zum Glück sind nicht alle Angestellten der Psychiatrie so. Habe auch andere kennengelernt.Leider schweigen diese aber, wegen ihrem Job, wie sie mir selbst sagten. Die KVPM müßte vielmehr Demos vor den Psychiatrien machen. Anders kommt man hier nicht weiter. Die Goldesel sind nicht nur die Pharmazie, nein auch die Ärzte, welche es bewußt verschreiben, um ihren Geldbeutel zu füllen. Na und die Richter und Staatsanwälte gehören dazu. Moderner Folterknast des 21. Jahrhunderts, mehr kann man dazu leider nicht sagen. Es ist eine Schande für Deutschland.
      Wer denkt an die Angehörigen, welche ihre liebsten durch Suizide verloren haben? Verloren, weil die Ärzte wegschauten und zugesehen haben, wie ihr Patient langsam aber sicher dahinsiecht. Es ist zum Kotzen!

  8. StefanB schreibt:

    Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft in Deinem Kampf gegen dieses politisch ungerechte Psychatriesystem.
    Auch Dein Sohn ist wohl leider eines dieser bedauerenswerten Opfer.
    Menschen die der vorgegeben gesellschaflichen Norm nicht in vollem Umfang entsprechen, werden stigmatisiert und unter absolut diskusionswürdigen Gründen einfach weggeschlossen.
    Die pysychyatrische Medizin scheint heute noch gar nicht so weit zu sein um zielgenaue Prognosen über das Verhalten eines Menschen in der Zukunft machen zu können.

    In 100 Jahren wird man dies bestimmt auch so fesstellen und von Unwissenheit,und Kaffeesatzleserei der heute Entscheidenden“Gutachter“ sprechen.
    Viele Prognosen anderer unabhänhiger Gutachter sehen das nämlich schon Heute genau so.
    Wahrscheinlich ist wohl nur Einer von Zehn dort daueraft eingesperten Rückfallgefährdet. Also die canderen Neun Menschen sitzen zu Unrecht im im Maßregelvollzug bzw. dann Sichgerunsverwahrung.
    Die Hauptschuldigen sind aber meiner Meinung nach verantworungslose Politiker, die der Bevölkerung fast 100 prozentige Sicherheit versprechen,die es nie auf der Welt geben wird.
    Nur weil sie wissen das sie mit dieser Hetze gut beim Wahlvolk ankommen.
    Was für ein Egoismus und Unmenschlichechkeit gegen die Betroffenen.
    Wenn man zum Beispiel bedenkt welche Entscheidungen diese Herrschaften auf anderen Gebieten treffen.
    Da wird weiterhin auf Atomstom gesetzt auch wenn die Krebsrate in den Gegenden der Atommüllentsorgung bedenklich hoch ansteigt. Aber hier wird auf einmal nicht mehr von 100 prozentiger Sicherheit für die Bevölkerung gesprochen!!
    Was für eine Lügerei dieser Herren aus der Politik.
    Ich finde genau diese Leute sind es, die man durch Sicherungsverwahrung vor der Bevölkerung schützen müsste!

    Viele Grüße von mir auch an Deinen Sohn …Er soll weiterhin stark bleiben und sich nicht unterkriegen lassen.
    Und schreibe bitte hier weiter was es neues von Holger zu berichten gibt.

    Steffen

  9. Pockel schreibt:

    Ich möchte mich über Frau Keilholz einen Bericht schreiben.
    Sie erfragt über Geldsachen was ich so an Vermögen habe.
    Sie macht den Leuten das leben schwer.
    Und man kann mit Ihr nicht Zusammenarbeiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s