Tagesarchiv: 9. Januar 2011

Dass nie eine Mutter mehr ihren Sohn beweint

Der Text der DDR-Nationalhymne wurde von Johannes R. Becher vermutlich im Oktober 1949 gedichtet. Für gelegentlich geäußerte Vermutungen, er habe dabei auf frühere Dichtungen aus seiner Moskauer Exilzeit zurückgegriffen, finden sich weder in seinem Nachlass noch in den Äußerungen Bechers … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medien | Verschlagwortet mit | 3 Kommentare

wachet auf, verdammte dieser Erde

Wacht auf, Verdammte dieser Erde die stets man noch zum Hungern zwingt! Das Recht, wie Glut im Kraterherde nun mit Macht zum Durchbruch dringt. Reinen Tisch macht mit dem Bedränger! Heer der Sklaven, wache auf! Ein Nichts zu sein, tragt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medien | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare