Was ist PsychoEdukation?

Heute habe ich im Nachlass einen gelben Hefter mit der Aufschrift Psychoedukation gefunden – es ist vorgedruckt – keinerlei Handschrift vom Holger:

Also die Schrift ist sehr groß, ich gehe davon aus, dass die Experten wissen, dass ihre Opfer nach dem Genuß ihrer Wunderpillen nicht mehr sehen können. . .
Paychoedukation – würde heißen, so steht hier, etwas über die Psyche lernen.
Meine Erwartungen – hat Holger nicht ausgefüllt:
Ziele des Kurses: Wissen erarbeien, eigene Handlungsmöglichkeiten erkennen, Kriesen aktiv bewältigen.

Dann gibt es eine Gliederung über die vorgedruckten Erwartungen der Teilnehmer der Gruppe I
Dann steht hier was ist Gesundheit.
Die vorgedruckten Zeilen : wann sind Sie „gesund“ ? sind nicht ausgefüllt.

Und danmn steht hier: Gesundheit und Krankheit kann man nicht unterscheiden . – aha – deshalb wurde mein gesunder Sohn zusammengeschlagen und in den Tod gespritzt !!!

Moment: hier steht noch: „Kann es sein, dass man sich gesund fühlt, aber nicht gesund ist ?

Auf der übernächsten Seite wird es interessanter:
Symptome eine psychose: Da diese „Experten behaupteten, ich hätte eine Psychose, weil ihr ihr Tun für Körperverletzung halte, muss ich ja wissen, was sie meinen:
Manche Patienten sagen zB.
– Manchmal sehje ich ungewöhnliche Farben auf vertrauten Dingen – sehe ich nie
– Zeitweise kam mir die Welt sehr fremd vor. Nein mir nicht – ich habe zur Genüge erfahren, dass Polizisten gewalttätig sind, Psychiater bekloppt und Pfleger orgastische Gefühle haben bei der Vergewaltigung ihrer Patienten.
-Ich habe Stimmen gehört, obwohl keine Person da war . Klar habe ich, wenn die Nachbarin in der Nacht ihr Fernsehgerät auf volle Lautstärke stellt.
– Ich habe einen Außerirdischen gesehen – nein habe ich nicht gesehen, aber ich würde gerne mal einen sehen – den ich dann in die Forensik Mühlhausen schicken würde zum Aufräumen. . .
– Mein Gehirn ist wie leergefegt – na bei mir ist es umgekehrt wie bei Werneburg und Boyan, Konto leer und Gehirn voller Gedanken . . .
– Ich fühle mich total niedergeschlagen . am 21.3.2005 fühlte ich mich niedergeschlagen – nachdem mich dieser aggressive Polizist mit dem Schlagstock in meiner Wohnung niedergeschlagen hat und ich mich in der Flurecke wieder gefunden habe mit Pfefferspray in den Augen und vor Schmerzen schreiend – als sie meinen unschuldigen Sohn mit Gewalt in Handschellen zurück in die Psychiatrie Bad Salzungen abgeführt hatten.
– Mich verfolgt die Mafia – keine Mafia ist so gewalttätig wie das psychiatrische System der Pharmaindustrie und ihrer Handlanger
– Ich habe mich von fast allen Menschen zurückgezogen – nein – das habe ich nicht – ich unterhalte mich gerne viel und oft – die Beratungstelle von O2 erklärten, dass sie noch nie einen solchen Telefondienstgebrauch von 3000 Minuten pro Monat gesehen haben, wie bei meiner Tel. Nummer.
– Ich dachte, dass die Autokennzeichnen eine besondere Nachricht für mich enthalten. Nee das denke ich nicht. Aber meine Mutter sagte immer wenn die Nase juckt, dann erfährt man was Neues, und wenn sich die Katze putzt, dann bekommt man Besuch.
etc. auch nicht . also wie kommen diese Experten dazu, mir eine Psychose anzudichten, noch dazu wo sie sich noch nie mit mir unterhalten haben und ich mich nie über irgendwas beschwerte – schon gar nicht über den Blötsinn, der da gedruckt steht . . .

Auf der nächsten Seite steht Halluzinationen wären Sinnestäuschungen – Der Betroffene glaubt rfest daran, etwas zu sehen, zu hören, zu riechen, was in Wirklichkeit nicht vorhanden ist.
Nun das trifft auf alle Psychiater und ihr Team zu, denn sie be-handeln Störungen und Krankheiten, die es nicht gibt und die nie bewiesen wurden.
Wahn: Gedanken, die im Widerspruch stehen zur Realität
Na das trifft auf jeden Fall auf den Papst zu, der sich für den Vertreter Gottes auf Erden hält
und auf alle Ärzte, die sich anmaßen, über Leben und Tod zu bestimmen und dann die Verantwortung für ihr Handeln nicht übernehmen wollen. Wie z.B. Boyan, der der Presse erklärt: er wüßte gar nicht, was er falsch gemacht hätte . . . Der RA Dr. Schneider Addae Mensah hat ihm mehr als zahlreiche Schreiben, Klagen, Beschwerden gesandt, was er falsch macht und gemacht hat – aber wahrscheinlich ist er Analphapet und kann nicht lesen.
und dann steht hier, dass jemand glaubt, er habe die Welt selbst erschaffen – na wer hat denn die Welt der Forensik Mühlhausen erschaffen so wie sie ist – ich oder Holger ganz sicher nicht und sicher auch nicht alle anderen Gefolterten und Opfer . . .
Aha – dann gibt es Positivsymptome, die zum gesunden Zustand dazukommen z.-B.Wahn,Halluzinationen,Erregung
und dann soll es Negativsymptome geben,m die einen Verlust von Eigenschaften darstellen: Rückzug, Antriebslosigkeit, innere Leere, Lustlosigkeit – na ja bei den faulen Pflegern der Psychiatrie kommen diese Eigenschaften nicht dazu und auch nicht bei Boyan und Werneburg, die sind ihnen Wesenseigen.

Diagnose: Eine Diagnose – so steht es hier, wird gestellt, wenn der Patient bestimmte Symptome zeigt – na das ist wohl gelogen, wie ich oben schon beschrieben habe.
Ach ja und dann ein vereinfachtes Schema zur Erstellung der Diagnose Schizophrenie. Die Werneburg und Co brauchten bei Holger und mir kein Symptom und kein Chema – die haben frei erfunden. So viel Fantasie ist ihnen eigentlich gar nicht zuzutrauen – wahrscheinlich ist es die am meisten gebrauchte und am besten bezahlte Diagnose.
Dann sind da zwei bildchen ein Haus und davor ein Auto – und dann steht da, diese Szene kann bei einhem schizophrenen Kranken Todesangst auslösen. (Vielleicht muss er umziehen und er hat kein Geld für Benzin)

Und jetzt wirds spannend:
Ursachen der Schizophrenie:
1. Störungen im Stoffwechsel der Nerven noch immer eine Hypothese !
2. Vererbung – Annahme, nie hat jemand ein Gen gesehen, was Schizophrenie heißt und vor allem kein Psychiater und kein 3. Gut/Schlechtachter hat je ein Schozophrenes Gen gesehen aber sie sind sehr freizügig mit dieser Behauptung, um die ganze Familie und kritische Angehörige das Maul zu verbieten.
3. Stress. ich würde nicht mal Stress als Auslöser zugestehen. Aber ganz sicher sind Bohnenkaffee oder zu viel Alkohol oder ihre Wunder-Psycho-Pillen Ursache für Probleme mit der Wahrnehmung der Welt.

Jetzt kommt der Autor zu seiner Hypothese und erläutert:
seine Theorie der Stoffwechselstörung der Nerven und des Gehirns.
Aha – jetzt erzählt er von der Dopamin-Überschuss-Theorie.
und erklärt das auf Seite 10 tatsächlich als Hypothese !!!

Aber dann weis der Autor ganz genau, was bei seiner Hypothese passiert . . .
Ist ein bischen durcheinander, der Autor dieser Ausführungen über Psychoedukation . . .

Dann kommt eine Checkliste, die haben Vertreter der Pharmaindustrie erarbeitet und es ist völlig gleichgültig, was sie ankreuzen, das Ergebnis lautet immer: Sie sind psychiatrische gestört, deshalb vorsicht, wenn Sie keine chemische Sterbehilfe wollen durch studierte Psycho-Experten.
Holger hat das Ding auch nicht ausgefüllt – also immer noch keinen Beweis für irgend eine Diagnose – trotzdem wurde Holger zwangsbehandelt und ermordet.

Also – Hier gibt es noch eine Seite über Frühwarnzeichen, das heißt, nehmen Sie die Psycho-Wunder-Pille, noch bevor sie krank sind. . . .

Und dann kommt hier noch was über Medikation und Entspannung, die nur unter Anleitung der Experten durchgeführt werden dürfen – Jetzt verstehe ich: Holger hatte Yoga gemacht ohne Experten-Anleitung – nur aufgrund von Zeitungen und so. einfache Übungen – aber das hat die Werneburg als psychisch gestört diagnostiziert und ihn im November 2010 sogar in die Isozelle gesperrt, weil Holger aufgrund seines gebrochenen Schulterknochen zu laut gestöhnt hatte. . . .

Und dann kommt noch ein bischen Werbung für Schizophrenie . . .
und zuletzt noch eine Seite darüber, dass Gefühle existieren. Da die zwangsmedikamentierten keine Gefühle mehr spüren, müssen sie schriftlich über deren Existenz informiert werden. Wieder in Großbuchstaben.

Insgesamt erkenne ich: Wenn ich leide (z.B. trauernder Schmerz, weil diese Mörder meinen Sohn gequält, gefoltert, isoliert und körperlich misshandelt haben bis zum Tod, dann muss ich behandelt werden mit diesen Psycho-Wunder-Pillen damit ich’s nicht mehr merke, weil ich dann krank bin!
Wenn ich aber dem Boyan eine in seine verlogene Fresse haue, dann leidet er und mir geht es gut.

Über igelin

Das Foto ist nicht die Wordpress Blog-Schreiberin, sondern ihr gefolterter, misshandelter, vergifteter, verleumdeter und mit 28 Jahren in der psychiatrischer Forensik Mühlhausen / Thüringen am 27.02.2011 ermordeter Sohn Holger Zierd. Ein hochintelligenter junger Mann auf der Suche nach seinem Selbst. Beruf: Forstwirt, Verantwortlich für die Inhalte dieser Blogs: https://igelin.wordpress.com http://igelin.blog.de Einträge werden geschrieben und/oder ausgewählt von Rosel Zierd, Mutter des in der Forensik Mühlhausen / Thüringen Gefolterten, bei der Zwangsmedikatierung Schulterknochen gesplittert, trotzdem weiter gespritzt bis zum Tod. Verhungert, abgemagert bis auf Haut und Knochen, vergiftet in jeder Körperzelle - am 27.2.2011 ermordeten Gefangenen und Patienten Holger Zierd. Das Ökumensiche Hainich Klinikum ist Eigentum der christlichen evangelischen und katholischen Kirche . Holger fand nirgends Gehör - die ärztlichen ökonomischen Gesichtspunkte sind wichtiger als Gesetze und Menschenrecht oder Menschenwürde. Ich habe meinen Sohn an seinem 29. Geburtstag beerdigt. In die Psychiatrie wurde er eingeliefert ohne einem Menschen Schaden angetan zu haben und ohne einem Menschen auch nur ein böses Wort gesagt zu haben. Verurteilt von Psychiatern seit er die Schwelle der Psychiatrischen Klinik überschritten hatte. Da die Staatsanwaltschaft Thüringens die Ermittlung sowohl wegen Körperverletzung als auch wegen Mord und Beihilfe zum Mord nicht durchführt weil die Täter zuvor eine psychiatrische Diagnose erfunden haben, schreibe ich hier im Internet die Anklage gegen die Täter und hoffe, dass ich anderen Menschen Informationen vermitteln kann, die wir erst in 6 Jahren suchen und finden mussten. Möge Gott uns helfen. Mit der Angabe meiner vollständigen Adresse erkläre ich mich voll verantwortlich für die von mir geschriebenen und veröffentlichten Erfahrungen und Meinungen - sowie Erkenntnisse und für die Auswahl der Links und kopierten Artikel. Rosel Zierd (Mutter von Holger Zierd) Sorghofstraße 10 36433 Bad Salzungen Telefon: 03695 - 66 54 17 Handy. 0176 - 64 19 02 72 Internet: http://kabale.se Email: info@kabale.se Ich hoffe, dass meine Einträge für die Täter und Nicht-Denker unbequem sind und sie mit der Veröffentlichung nicht einverstanden sind. Für den Fall, dass diese mir meinen Sohn lebendig und gesund und munter zurück geben, wie er vor der psychiatrischen Misshandlung gewesen ist, dann werde ich meine Meinung revidieren und meine Veröffentlichungen löschen.
Dieser Beitrag wurde unter Medien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Was ist PsychoEdukation?

  1. Anonymous schreibt:

    Liebe Rosel,
    ich bewundere deinen Humor. Wenn es nicht so traurig wäre, würde ich über diesen Kommentar laut Lachen. Aber du hast wiedermal Recht. So sieht es in der Psychiatrie wirklich aus. Wer nicht krank ist, wird krank gemacht mit ihren Wunderpillen. Habe es selbst erfahren. Nun bekomme ich Rente darauf. Danke, Psychiatrie! Herr Doktor, bitte nehme doch selbst deine Wunderpillen, damit du auch nicht merkst, das der Patient leidet und du das Elend nicht mehr sehen mußt. Aber das wollt ihr ja nicht, da habt ihr keinen Orgasmus stimmts? Schaut mal bei e-stories.de unter der Kategorie „Psychologie“ rein. Da stehen schöne Gedichte und Kommentare von dieser Berufsgruppe drinnen.
    Zum Beispiel bei dem Gedicht Seelische Schmerzen steht ein Kommentar: „Wenn diese Berufsgruppe etwas sagen würde, dann müßten sie ihre Fehler einsehen“. Das wollen sie aber nicht. Sie haben unwahrscheinliche Angst vor der Wahrheit und der Öffentlichkeit. Und Angst beseitigen diese Leute doch bei ihren Patienten mit Wunderpillen. Also ran Doktorchen und Pille genommen, aber nicht wieder ausspucken, sonst müssen wir Spritzen und fixieren. Also ich glaube, das ich auch ohne Psychologiestudium eine gute Psychologin abgeben kann. Ist garnicht schwer. Es bedarf nur etwas Lebenserfahrung. Also Studium Psychologie abschaffen. Kann jeder so erlernen. Wenn du Boyan in Fresse hauen willst, dann mußt du dir Tietel und Job in Psychiatrie besorgen. Dort darfst du das und alle Mitarbeiter schweigen dazu. Draußen kriegst du von Polizei auf Fresse und ab in Handschellen in Psychiatrie. Also stelle es schlau an. Denn du willst doch das Doktor leidet und Pille frißt oder ? Ohne diesen Humor wärst du liebe Rosel sicherlich auch schon bei Holger. Ich kann dich verstehen. Bleib tapfer.

  2. ThomasS schreibt:

    Dass dein Sohn das Ding nicht ausgefüllt hat, war sehr clever von ihm. Würde ich es ausfüllen, stünden vermutlich binnen ein paar Stunden ein paar ungebetene Gäste bei mir vor der Tür, um mir gleich mal ihre „Hilfe“ anzubieten. Das ist mir nämlich – ohne dass ich diesen Fragebogen ausgefült habe – schon mehrmals passiert. Meistens trugen diese Leute die Uniform von irgendwelchen Rettungssanitätern. Das Skurrilste war zum Schluss eine kleine dicke fremde Frau, die – trotz abgestellter Türklingel – heftigst gegen meine Wohnungstür gehämmert hat, so als hätte sie mir was Wichtiges mitzuteilen. Die kam ganz augenscheinlich vom Roten Kreuz, denn sie hatte ein riesengroßes gelbes Schild mit dem fetten Aufdruck „ROTES KREUZ“ auf die wattierte Winterjacke genäht. (Die Frage fehlt vielleicht noch in dem Fragebogen: „Hat Sie jemals eine kleine fette Frau heimgesucht, die mit dem Aufnäher „ROTES KREUZ“ auf der Jacke daherkam?“ enn Ja -> astreines Indiz für eine Psychose und somit Indikation für eine edikametöse Behandlung „)

    Ihre beiden Vorgänger kamen wenigstens noch in stilechter Uniform des Malteser oder sonst irgendeines Hilfsdienstes daher. Der zweite war mindestens einen Kopf größer als ich und streckte mir zur Begrüßung seine Hand am angewinkelten Arm gleich mal zur Begrüßung in etwa in Höhe meiner Schilddrüse engegen. Den Menschen möchte ich sehen, der ein solches Angebot von einem Fremden entgegen genommen hätte.

    Und die erste Vertreterin dieser Art – ebenfalls in der Uniform eines Rettungssanitäters – begrüßte mich als erstes gleich mal mit dem lockeren Spruch „Wir nehmen Sie auch gleich gern mit, aber nur, wenn Sie das wollen“. Na, das ist doch werbewirksam.

    Mit der habe ich dann sogar noch stundenlang. rumdiskutiert, ob ich irgendwas unterschreibe. Inzwischen bin ich schlauer. Der letzte Mensch, der ungebeten zu mir vorgedrungen ist, hat seinen Abschiedsgruß bereits im Weggehen aufgesagt. Und das war wahrscheinlich auch die einzig richtige Entscheidung. ;-)) Normalerweise reagiere ich nicht so aggressiv auf meine Umwelt. Aber man lernt halt mit der Zeit, seine Chancen zu nutzen.

    Das erklärt aber auch gleich, warum ich die Behauptung „Ich habe mich von fast allen Menschen zurückgezogen“ mit einem klaren JA beantworten würde. Das würde aber vermutlich JEDER intelligente Mensch, wenn er eine Zeitlang nur mit solchem ABSCHAUM konfrontiert wurde, der nur Kontakt aufnimmt, um irgendwelche Ziele zu erreichen. (Und der das sogar noch in der Rolle eines Hausierers tut, also auf eine sehr oberflächliche und aufdringliche Weise.)

    Wenn hingegen alle „authentischen“ Kontakte dich nach einer kurzen Karenzzeit plötzlich scheinbar grundlos meiden wie der Teufel das Weihwasser … ist es dann wirklich eine soooo ungewöhnliche Reaktion, sich irgendwann „niedergeschlagen“ und „antriebslos“ zu fühlen … ? Und zwar im Wissen darum, dass es nicht wirklich Zweck hat zu kämpfen?

    Keine Ahnung, ob da irgendwelche Außerirdischen ihre Finger im Spiel haben. Gesehen, bzw erkannt habe ich noch keinen von denen. Fakt ist jedenfalls, dass mir die Welt machmal durchaus fremd vorommt. Aber ist das wirklic so ungewöhnlich, wenn du auf ein Klingelzeichen die Tür öffnest (damals hatte ich die Klingel noch nicht deaktiviert), und es steht dir ein Hüne von mindestens 2,20 in der Uniform eines Rettungssanitäters gegenüber, der scheinbar gar nicht dir die Hand zur Begrüßung schütteln will, sondern deiner Schilddrüse.

    Unter solchen Voraussetzungen wäre es für mich eigentlich auch kein Wunder, wenn z.B. das Gehäuse meines Fernsehers eines Morgens plötzlich grün statt schwarz wäre. (Stichwort: „Manchmal sehe ich ungewöhnliche Farben auf vertrauten Dingen“) Wenn dann außer mir jedermann beschwört, das Gehäuse des fernsehers wäre schon immer grün gewesen … DAS wäre doch erstmal ein Spass, was?!? Oder wenn ich z.B. behaupte, dass ich deutlich irgendwelche Stimmen gehört habe, ohne dass sonst noch jemand Erkennbares im Raum war.

    Und zu guter Letzt noch zum Punkt „Mich verfolgt die Mafia“:

    Keine Ahnung, ob wirklich ICH geielt verfolgt werde (ich hoffe es nicht) und ob dafür wirklich irgendeine MAFIA verantwortlich ist. Welche auch imemr. Es gibt ja heutzutage definitiv mehrere Mafias, die unabhängig voneinander funktionieren. Es gibt die traditionelle italienische Mafia, es gibt die Cosa Nostra aus den USA und es gibt die Russenmafia. Und ganz gewiss gibt es daneben mehr als eine Gruppe, die Mafia-ähnliche Strukturen aufweist. Der Vollständigkeit halber hätte der Fragebogen daneben aber wirklich auch andere Optionen etwa wie CIA, FBI, NSA Mossad, BND, MAD, Verfassungsschutz, NPD, Die Linke, RTL II, Bildzeitung etc. anbieten müssen. Vielleicht sogar als Unterpunkte zum Ankreuzen … nur um mal zu schauen, welche Organisation eigentlich von unseren Psychos als die bedrohlichste empfunden wird. Jedem statistisch geschulten Psychologe hätte man damit eine echte Freude machen können. Aber nein … es ist natürlich die Mafia.

    Fakt ist: Es werden auf dieser Welt tagtäglich Menschen aufs Übelste gemobbt, schikaniert, ausgegrenzt u.s.w., ohne dass sich irgendein Schwein drum schert. Und solches passiert leider auch seitens der sogenannten „braven Bürger“, die fürn sich selbst der Meinung sind, sie könnten jederzeit mit einem Anti-Mobbing-Transparent an die Öffentlichkeit treten. Weil sie sich ihre selbstgeschaffene Illusion, sie seien im Recht, sogar noch selbst abkaufen. So doof und/oder so ängstlich sind sie, unsere lieben Mitmenschen.

    Mir persönlich würd’s eigentlich schon reichen zu erfahren, wer mir einst diesen Hünen in Rettungssanitäter-Uniform auf den Hals geschickt hat, der als erstes meine Schilddrüse begrüßen wollte. Momentan gehe ich allerdings davon aus, dass ich mit dieser – berechtigten – Frage für den Rest meines Lebens auf Granit beißen werde. Und sei es, man nimmt letztlich Zuflucht zu der Ausrede, dass ich mir das eh nur eingebildet habe.

    Kann einem Menschen die Welt eigentlich noch fremder sein …?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s