Wollen wir uns mal den Fragebogen der Pharmaindustrie ansehen ?

Die Einleitung lautet:
Veränderungen im Fühlen und Wahrnehmen können Frühwarnzeichen für einen Krankheitsrückfall sein. Jeder Patient hat dabei meist seine „eigenen“, für ihn typischenb Warnzeichen. Dieser Fragebogen soll Ihnen und Ihrem Arzt dabei helfen, die so genannten Frühwarnzeichen rechtzeitig zu erkennen und einen Rückfall zu verhindern . . . Zur Vereinfachung kann man immer ja oder nein ankreuzen.  wer auch nur eine einzige Frage mit ja ankreuzt ist „psychotisch gestört“ – das steht weiter vorne in der Mappe.

 

1. Haben sich ihr Fühlen, Denken und Erleben in der letzten Zeit deutlich verändert oder haben andere Sie auf eine solche Veränderung angesprochen ?
meine Antwort: mein Fühlen, Denken und Erleben ändert sich je nach Ereignis, das auf mich zukommt – manchmal stündlich. Schließlich bin ich ein Mensch und kein Apparat, der auf einer Frequenz ausgerichtet ist und bei Schwankungen muss dann der Mechaniker gerufen werden. . . . also – ich funktioniere ganz gut.

2. Sind Sie in letzter Zeit sehr niedergeschlagen, deprimiert oder – im Gegenteil – sehr euphorich und übertrieben heiter ?
Wie kann man eine so gegenteilige Frage mit ja oder nein antworten ?  Welche Verrenkungen erfordert das ? jain
Na gut – ich versuche es, ich sah gerade einen sehr guten Film  und danach bin ich niedergeschlagen, deprimiert  und wenn ich einen anderen guten Film sehe, bin ich euphorisch und übertrieben heiten ?  Ich war immer der Auffassung, wenn der Film nicht stinklangweilig ist, und er spricht mich an, dann wäre eine Gefühls-antwort richtig ?!

3. Fühlen Sie sich in letzter Zeit ganz wertlos und überflüssig oder im Gegenteil, war ihr Selbstvertrauen ungewöhnlich groß ?
Rafiniert diese Fragestellungen – immer gegenteilig – so dass die Antwort  nie ja oder nein lauten kann –
Würde ich diesen Fragekatalog ernst nehmen, wäre das schon ein Grund sich allein aus der Unmöglichkeit diese sich wiedersprechenden Fragen mit ja oder nein zu beantworten für bekloppt halten.  oder geht es Ihnen anders, lieber Leser ?

4. Haben Sie in letzter Zeit das Interesse an Ihrer Arbeit, Ihren Freunden und/oder ihren Hobbys (Hobbie schreiben die mit „ie“) verloren oder im Gegenteil – finden Sie an fast allem ein zumindest kurzzeitiges starkes Interesse ?

Jetzt wird es mir aber zu bunt – das soll psychisch gestört sein ?  Der Auto ist doch tatsächlich bekloppt.

5. Können Sie sich in letzter Zeit noch aufrichtig über etwas freuen ?
Jaaaa, ich habe mich so toll gefreut über den Bescheid der ARGE,. dass ich jetzt 5,00 Euro monatlich mehr bekomme und dann noch einen zweiten Bescheid, dass ich rückwirkend noch 10,00 Euro nachgezahlt bekam.
Ist das etwa kein Grund zur Freude ????

6. Fühlen sie sich in letzter Zeit meist energielos und antriebsarm oder – im Gegenteil ungewöhnlich energiegeladen und unternehmungslustig ?
Diese Fragestellungen sind tatsächlich totaL bekloppt – da muss man doch bei jeder Frage ja   u n d    nein ankreuzen . . .
Aber um diese Frage mal als Harzer zu beantworten: Am Morgen vor dem Aufstehen – bin ich voller Pläne und wenn ich an die Ausführung gehen will, nach dem ausgiebigen und gesunden Harzer-Frühstück versteht sich – dann fehlt es immer an dies und das und dann müsste ich auf den Baumarkt oder sonstwohin einkaufen – und dann fehlt es mir im Portmonaise am Kleingeld – ich habe ja mal versucht, diese 5 Euro 3 mal auszugeben für den täglichen Bedarf – es ist mir nicht gelungen . .  .  Diese 5 Euro zusätzlich reichen nicht mal für die Preisssteigerung der Energie geschweige denn für die Preissteigerung des Wassers und die anderen Preissteigerungen will ich gar nicht erst erwähnen. . . . aber wahrscheinlich bin ich bekloppt,denn die Abgeordneten und Parteien in der Regierung haben doch alles richtig gerechnet – oder etwa nicht – war vielleicht deren Taschenrechner defekt weil er nicht aus Gold war oder Goldverziehrt oder Goldumrandet ?
Naja jedenfalls haben sich die Mitarbeiter der ARGE etwas ganz Neues einfallen lassen zur Bereinigung der Statistik, sie schicken alle Langzeitabeitslose in Behindertenwerkstätten . . . weil sich nicht mit Geld umgehen können und ihre 5 Euro nicht dreimal ausgeben können . . . oder sie verhängen Sanktionen in Höhe von 123,14 Euro monatlich, weil sie sich nicht für Arbeitsstellen bewerben, die gar nicht vorhanden sind oder weil sie sich weigern, eine Arbeitsstelle für 1 Stunde täglich in einer Entfernung von 80 km anzufahren. (Putzfrau für IngenieurÖkonom)  Das ist Arbeitsverweigerung. Schließlich sagt ihre Richtlinie, der Langzeitabeitslose muss jede angebotene  Arbeitsstelle annehmen.
Schließlich ist es gefährlich, wenn Langzeitabeitslose ihre Zeit für sich haben, wo sie schon kein Geld ausgeben können – sie könnten rebellieren . . .

7. Sind Sie in letzter Zeit angespannter, empfindsamer oder reizbarer als gewöhnlich ? 
Na so eine blöde Frage aber auch, in der Forensik Mühlhausen wurde mein Sohn nach 6 Jahren Folter und Misshandlung ermordet – und ich bin die Ruhe und Ausgeglichenheit in Person – schließlich kann ich ohne Kontaktsperre durch ärztliche Gesichtspunkte jetzt jederzeit das Grab meines Sohnes besuchen.  Meine Freundin hat mir Blumenstöckchen zur Grabbepflanzung spendiert – aber das muss ich abrechnen beim Sozialamt Mühlhausen, wo ich die soziale Übernahme der Beerdigungskosten und der Friedhofsgebühren beantragt habe. Dieser Blumenschmuck ist zu üppig für einen Harzer, das wird von den Rechnungen abgezogen. . ..

8. Sind Sie in letzter Zeit deutlich weniger oder mehr gesprächig als sonst ?
Auf dem Friedhof darf oder sollte man/frau keine lauten Gespräche führen – gilt das als Beantwortung dieser FangFrage ?

9. Bleiben Sie in letzter Zeit am Liebwsten nur noch für sich oder – imGegenteil – können gar nicht genug andere Menschen um sich haben ?
Diese Frage beantwortet die ARGE, denn ich darf mich nie länger als maximal 2 Tage (nur am Wochenende) vom Standort der ARGE entfernen – es könnte ja plötzlich Arbeitsstellen regnen und dann muss ich greifbar in der Nähe sein, um einen Tropfen abzubekommen. Oder die ARGE läd mich kurzfristig zu einem wichtigen Gespräch und dann muss ich erscheinen, damit die ARGE kein Geld spart an mir.

10. Haben Sie das Gefühl, in letzter Zeit deutlich weniger belastbar zu sein, oder – im Gegenteil – deutlich leistungsfähiger als sonst zu sein ?
Das Gefühl habe ich nicht – das ist doch klar – wer fühlt schon noch was im Stress der Arbeitssuche nach der Stecknadel im Heuhaufen ?

11. Sind Ihre Leistungen in Schule, Ausbildung oder Beruf noch genauso gut ?
Aber klar doch – was denkt denn dieser Blödmann von Fragenkatalog-Autor ? Mit 61 Jahren bin ich fit wie ein  Turnschuh – genauso wie in Schule, Ausbildung und Beruf. . . .Ich mache alles, wenn man mich nur lassen würde. Wie wäre es mit einer Frage an die Herren und Damen Abgeordneten, wo die zusätzlichen Arbeitsplätze sind für die Leute, die statt in Rente nun weiter auf dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. Diese setzten die Arbeitszeit um 5  bis 7 Jahre nach hinten – wo sind die Arbeitsstellen dafür ?

12. Haben sie in letzter Zeit deutliche Probleme, sich zu konzentrieren ?
Natürlich nicht – beim Ausfüllen des Fortzahlungsantrages für ALG II bin ich immer voll dabei . . .

13. Hat ihre Aufmerksamkeit in letzter Zeit nachgelassen ?
Das hatte ich doch schon  bei Punkt 12 beantwortet – will mich der Fragesteller etwa verscheißern ?

14. Gehen Ihnen manchmal ganz viele verschiedene Gedanken durch den Kopf, die sich nicht oder nur schwer bändigen lassen ?
Da ich mich für einen gebildeten Menschen halte – und für einen Belesenen Menschen – denke ich auch  ab und zu :-)) – das soll bei normalen Menschen vorkommen – schließlich bin ich kein PsychoExperte.

15. Sind Sie in letzter Zeit insgesamt ängstlicher oder schneller  und schon wegen Kleinigkeiten besorgt ?
Da fällt mir ein: Ein Journalist befragt ein Ehepaar, wie sie so die Gewalten in der Ehe teilen . nun sagt die Frau, die Kleinigkeiten entscheide ich und die großen Sachen mein Ehemann – aber bisher gab es nur Kleinigkeiten zu entscheiden . . .

16. Hat sich ihr Essverhalten in letzter Zeit deutlich verändert – nein, seit ich ALG II beziehe – esse ich immer das Gleiche billige Zeug.

17. Haben Sie in letzter Zeit Schlafstörungen oder benötigen Sie plötzlich deutlich weniger Schlaf als gewöhnlich ?Nein – gewöhnlich schlafe ich, wenn ich schlafe und meistens in meinem Bett.  Diese Antworten passen alle nicht in die kleinen Kästchen . . . da stimmt doch was nicht – bin ich jetzt psychisch gestört ?

18. Haben Sie eigenartige Körper- oder Schmerzempfindungen, wie  Sie sie von früher nicht kennen -?
Was sollen das für eigenartige Körper oder Schmerzempfindungen sein ?  –   keine Ahnung was ich da ankreuzen soll . . .

19. Haben Sie den Eindruck, dass manchmal etwas mit ihren Augen – Ohren oder Ihrem Geruchs- oder Geschmackssinn nicht stimmt oder – im Gegenteil – das Gefühl, dass Ihre Sinne deutlich geschärft sind ?
Was soll denn diese Frage ? ob ich ein Hund bin ? – nein, ich bin nach wie vor ein Mensch – tatsächlich. Ich bin wie ich bin.

20. Haben Sie manchmal den Eindruck, dass Ihre Umgebung nicht wirklich ist sondern wie etwa im Film exra in Szene gesetzt wurde ?
Das wäre schön – aber ich hätte gerne einen Film mit Liebe und so und nicht mit Horrer, Folter, Misshandlung und Mord. Bitte einen richtig schönen schnulzigen Liebesfilm mit Küssen und so . . . ohne Kontaktsperre zu meinem Sohn aus ärztlichen Gesichtspunkten –  geht das Herr PsychoExperte ?

21. Haben Sie in letzter Zeit häufiger Geschlechtsverkehr – oh Entschuldigung – falsch abgeschriebenj – Haben Sie in letzter Zeit häufiger das Gefühl, dass Dinge in ihrer Umgebung wegen Ihnen geschehen oder Ihnen eine spezielle Botschaft vermitteln sollen ?
Je, hoppla – sie prüfen wohl, ob ich Esotheriker bin oder Buddist – wir haben Religionsfreiheit – ich kann glauben was ich will !

22. HabenSie schon einmal daran gedacht, dassSie weniger Alkohol trinken sollen ?
Nein – denn ich trinke nie Alkohol – ich hatte mal als junge Frau die ansteckende Gelbsucht – und seitdem vertrage ich keinen Alkohol. Holger trank auch nie Alkohol und keinenen Bohnenkaffee und keine Zigaretten – denn irgendwo muss man/frau ja sparen, bei nur 5 Euro mehr ALG II, wenn es noch für ein Brot reichen soll, denn kurz vor Feierabend bekommt man auch nur selten ein Sondernangebot und dann stehen die Leute Schlange . . .

23. Versuchen Sie, Ihr Gewicht durch willentliches Übergeben, Abführmittel u.ä. zu regulieren ?
Ich wiege für 1,80 m gerade richtig – was soll diese Frage. Ich muss nicht rauskotzen, was ich vordem nicht kaufen und so auch nicht essen konnte. . .

24. Nehmen Sie seit mehr als einem Monat regelmäßig Schlaf – oder Beruhigungstabletten ?
Die Frage hatten wir schon – ich schlafe – und nehme nie und grundsätzlich keine Gifte ? Auch wenn diese die Krankenkassen großzügig bezahlen und bei Hardt IV im Budgett enthalten sind.  Es ist mir klar, dass dies meine Leistungszeit bzw. Leistungsanspruchzeit und Rentenbeanspruchung über Gebühr verlängert -aber so ist es nun mal. Ich wünsche aus religiösen Gründen keine Sterbehilfe und Holger wollte diese „Geschenke“ auch nicht.
In der englischen Sprache heißen Geschenke tatsächlich gift – und giftig sind sie – diese Geschenke aus ärztlichen Gesichtspunkten zwangsweise verordent und mit Gewalt injiziert.

25. Hatten Sie schon einmal völlig unerwartet starke Angst- und/oder Panikgefühle ?
Ja, als ich Schwimmen lernte – das war vor 50 Jahren – bin ich da jetzt psychiatrische gestört ? Muss ich da jetzt sofort psychiatrisach behandelt werden und medikamentöse Geschenke bekommen ?

26. Haben Sie jemals mit dem Gedanken gspielt, sich das Leben zu nehmen ?
Wenn das so wäre, dann wäre ich auch nicht mehr am Leben – was soll diese blöde Frage ? Wollen Sie mich wegen Eigengefährdung fesseln und zwangsermorden ?

27. Vermeiden Sie aus Unsicherheit oder bestimmten Befürchtuingen heraus Dinge oder Situationen, die früher kein Problem darstellten ?
Ja – klar, ich  klettere nicht mehr aufs DAch des Hauses um eine Dachziegel auszuwechseln, obwohl es reinregnet – das habe ich vor 30 Jahren noch gemacht beim Um- und Ausbau des >Hauses – heute warte ich auf meine Kinder oder Enkel.
Bin ich etwa deswegen Psychiatrisch gestört. – dann Sind Sie als Fragesteller oder Antwortauswerter total bekloppt. Ich jedenfalls fühle mich richtig und gesund.

28. Können Sie sich manchmal nicht erinnern, wie Sie an einen bestimmten Ort gelangt sind oder was Sie über einen längeren Zeitraum getan haben ?
Oh ich kann mich gut erinnern, ich vergesse nichts ! keine psychiatrische oder richterliche Folter, Misshandlung und auch den Mord meines Sohnes vergesse ich nicht – und ich verzeihe Ihnen auch nicht ! Und ich wünsche allen Psycho-Experten und allen Verantwortlichen das Gleiche, was sie meinem Sohn angetan haben.

29. Werden Sie wiederholt von Ihnen unbekannten Menschen mit einem anderen Namen angesprochen und/oder behaupten diese, Sie zu kennen ?
Was soll diese blöde Frage ?

30. Verfolgt Sie in schrckliches Ereignis (schwerer Unfall, Überfall, Misshandlung u.ä.) immer wieder in Ihren Träumen und auch tagsüber in ihrer Erinnerung ?
Wow – jetzt wird kriminell – jetzt wollen diese Arschlöcher auch noch an mir verdienen. Erst misshandeln Sie meinen Sohn und dann wollen sie aus dem Schmerz und Trauer der Angehörigen auch noch ihren Profit abkassieren. So habgierige Geier. Die kriegen den Hals nicht voll. Drecksvolk, Der Rechtsanwalt Dr. D. Schneider Addae Mensah hat in der Strafanzeige wegen Mord an meinem Sohn geschrieben, Mord aus Habgier – und hier gehts weiter –  jetzt wollen Die auch noch an mir verdienen.
Psychopathen, die habgierige Mörder !

31. Drängen ich Ihnen bestimmte Gedanken oder Handlungen wiederholt auf, obwohl Sie dies nicht möchten ?
Die stellen vielleicht blöde Fragen, was soll das ?  Nach Ansichten der Psychiater auf ihrem Kongress sind alle Menschen außer ihnen selbst psychiatrisch gestört – das ist Marktstrategie – darauf ist vor ihnen noch niemand gekommen . . . Das soll erst mal einer nachmachen. . .  und der Euro, Dollar usw. rollt. immer in eine Richtung, solange wir Zwangs-Kranken-Kassen haben und die Provision für dem Umsatz bekommen – und solange die Industrie ausgelagert ist und es nur noch Kranke und hilflose Helfer gibt.
Bis – ja bis nur noch diese hilflosen Helfer übrig sind und sie sich untereinander beglücken mit ihren Psycho-Wunder-Pillen . . .

32. Ändert sich ihr seelisches Befinden in den verschiedenen Jahreszeiten ergeblich.

Na – was sagen Sie zu dieser Frage ? ja, dann sind sie psychiatrisch gestört und nein, dann sind sie auch psychiatrisch gestört.
Nur Tote und Leichen sind nicht psychiatrisch gestört – deshalb leisten diese Psycho-Experten auch Sterbehilfe – aber erst nachdem sie viel an der Folter verdient haben.
1600 Euro für Isolation und Zwangsspritzung mit Ciatyl Z acutphase inkomatöse Zustände  pro   Tag.

1600 Euro pro Tag für Folter und Misshandlung; ein Harzer bekommt 364 Euro pro Monat dafür, dass er noch lebt.

Das ist die Poltik der christlichen Regierung unter Aufsicht der ökumenischen christlichen Kirche !!!

Das war der ominöse Fragebogen der Pharmaindustrie zur Kundengewinnung.

 

 

 

Werbeanzeigen

Über igelin

Das Foto ist nicht die Wordpress Blog-Schreiberin, sondern ihr gefolterter, misshandelter, vergifteter, verleumdeter und mit 28 Jahren in der psychiatrischer Forensik Mühlhausen / Thüringen am 27.02.2011 ermordeter Sohn Holger Zierd. Ein hochintelligenter junger Mann auf der Suche nach seinem Selbst. Beruf: Forstwirt, Verantwortlich für die Inhalte dieser Blogs: https://igelin.wordpress.com http://igelin.blog.de Einträge werden geschrieben und/oder ausgewählt von Rosel Zierd, Mutter des in der Forensik Mühlhausen / Thüringen Gefolterten, bei der Zwangsmedikatierung Schulterknochen gesplittert, trotzdem weiter gespritzt bis zum Tod. Verhungert, abgemagert bis auf Haut und Knochen, vergiftet in jeder Körperzelle - am 27.2.2011 ermordeten Gefangenen und Patienten Holger Zierd. Das Ökumensiche Hainich Klinikum ist Eigentum der christlichen evangelischen und katholischen Kirche . Holger fand nirgends Gehör - die ärztlichen ökonomischen Gesichtspunkte sind wichtiger als Gesetze und Menschenrecht oder Menschenwürde. Ich habe meinen Sohn an seinem 29. Geburtstag beerdigt. In die Psychiatrie wurde er eingeliefert ohne einem Menschen Schaden angetan zu haben und ohne einem Menschen auch nur ein böses Wort gesagt zu haben. Verurteilt von Psychiatern seit er die Schwelle der Psychiatrischen Klinik überschritten hatte. Da die Staatsanwaltschaft Thüringens die Ermittlung sowohl wegen Körperverletzung als auch wegen Mord und Beihilfe zum Mord nicht durchführt weil die Täter zuvor eine psychiatrische Diagnose erfunden haben, schreibe ich hier im Internet die Anklage gegen die Täter und hoffe, dass ich anderen Menschen Informationen vermitteln kann, die wir erst in 6 Jahren suchen und finden mussten. Möge Gott uns helfen. Mit der Angabe meiner vollständigen Adresse erkläre ich mich voll verantwortlich für die von mir geschriebenen und veröffentlichten Erfahrungen und Meinungen - sowie Erkenntnisse und für die Auswahl der Links und kopierten Artikel. Rosel Zierd (Mutter von Holger Zierd) Sorghofstraße 10 36433 Bad Salzungen Telefon: 03695 - 66 54 17 Handy. 0176 - 64 19 02 72 Internet: http://kabale.se Email: info@kabale.se Ich hoffe, dass meine Einträge für die Täter und Nicht-Denker unbequem sind und sie mit der Veröffentlichung nicht einverstanden sind. Für den Fall, dass diese mir meinen Sohn lebendig und gesund und munter zurück geben, wie er vor der psychiatrischen Misshandlung gewesen ist, dann werde ich meine Meinung revidieren und meine Veröffentlichungen löschen.
Dieser Beitrag wurde unter Medien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s