christliche Kirche – Psychiatrie / Psychiatrie – christliche Kirche

Die christliche Kirche hat ganz enge Verflechtungen und Verbindungen mit der Psychiatrie. Nicht nur als Eigentümer der Gebäude oder als Wohlfahrtsverband, der Träger der sozialen Einrichtungen.

Nein – noch sehr viel intimer sind die Verflechtungen.
Der katholische Mönch erklärte Holger, die Psychopharmaka wären Gottes Werk, weil sie existieren und deshalb wären sie gut.
und die ärztlichen werneburgschen Gesichtspunkte gegen den Kontakt ihres Patienten zu seiner Mutter sind auch für ihn maßgeblich, um seine 10 Gebote zu ignorieren.
Der evangelische Pfarrer, Herr Götz erklärte dem Gefolterten Holger Zierd, auf seine Beschwerde hin, dass er nichts machen könnte, weil seine Kirche Mit-Eigentümerin der Psychiatrie sei. Aber er schickte den Gefolterten Holger Zierd eine Rechnung über Kirchensteuer.
Der evangelische Oberkirchenrat Mitteldeutschlands der Diakonie Her Grüneberg beordet seinen Angestellten Geschäftsführer des ÖHK Mühlhausen zum Gespräch und hat auch noch ein erfundenes psychiatrisches Gutachten von Unbekannt parat um den psychiatrischen charakterlichen Dreck auf meinen Sohn abzulassen.
Ist die Psychiatrie eine Institution der Inquisition der christlichen Kirche ? Immerhin hat der Papst die Fortsetzung der Teufelsaustreibung angeordnet . . . .
Hat die christliche Kirche auch ihre Finger im Spiel bei der psychiatrisch – oder kirchlich erfundenen Bevölkerungsreduzierung – sprich auf Deutsch Euthanasie ?

Zumindest die Verfahrensweise von Kirche und Psychiater sind identisch.
Und sie bilden keine Konkurrenz sondern eine enge Holding.

Ist das Verbindungsglied die Machtausübung über die Masse des Volkes oder der Profit oder beides ?

Sowohl die Pfarrer und Pfaffen als auch die Psychiater säuseln und schwafeln süßlich und schmeichlerisch – und halten die Hand auf wo immer es was zu holen gibt.

Die Verbindung zwischen beiden Psychiatrie und chr. Kirche ist so eng und offensichtlich – was ganz sicher nicht zutrifft zwischen Psychiatrie und den Medizinern bzw. der med. Fachgebiete.
obwohl ja sowohl die Schulmediziner als auch die Psychiater praktisch und real den Körper behandeln.

Als Seelsorger und PsychoExperte müssten Kirche und Psychiater eigentlich und dem Grunde nach Konkurrenten sein und um ihre Opfer buhlen.
Oder sie ergänzen und verstärken sich beiderseitig und teilen sich den Profit. . .

Aber immer noch habe ich nicht ergründen können, wer der Auftraggeber dieser Dipl. med. Werneburg ist, in dessen Namen und Auftrag sie meinen Sohn Holger Zierd foltern, misshandeln und ermorden musste.

Wer ist der Auftraggeber ? Und welche Gründe lagen diesem vor ?

Holger war nur ein bescheidener junger Mann – der sich in diesem Leben noch nicht geoutet hatte. Er hatte mal gerade seine Lehre fertig und vor seiner psychiatrischen Folter und Gehirnzerstörung weder was Gutes noch was Böses getan. . . . Er war noch ein unbeschriebenes Blatt mit gewaltigem intelligenz-und kreativem Potential – aber er hatte dies noch in keiner Weise ausgetestet oder eingesetzt für diesen oder gegen jenen.

Ich als Mutter bin vor 40 Jahren aus der Kirche ausgetreten – ohne eigentlichen Grund – es war mir nur lästig und hat mich nicht angesprochen – Holger war nicht getauft und war auch kein Mitglied der Kirche – ist das der Grund ?
Die christliche Kirche hat rießíge Mengen an sogenannten Ketzern ermordet – in 2000 Jahren ihres Bestehens, so hat sie überhaupt die Vormachtstellung erzwungen.
Und ich denke nicht, dass die Mörder jemals mit den Opfern gesprochen hätten oder um die bessere Religion diskutiert. . . .

Also – welches Interesse bestand für diesen Auftraggeber, der nicht genannt werden durfte ?

Über igelin

Das Foto ist nicht die Wordpress Blog-Schreiberin, sondern ihr gefolterter, misshandelter, vergifteter, verleumdeter und mit 28 Jahren in der psychiatrischer Forensik Mühlhausen / Thüringen am 27.02.2011 ermordeter Sohn Holger Zierd. Ein hochintelligenter junger Mann auf der Suche nach seinem Selbst. Beruf: Forstwirt, Verantwortlich für die Inhalte dieser Blogs: https://igelin.wordpress.com https://gesundbleibenblog.wordpress.com/ Einträge werden geschrieben und/oder ausgewählt von Rosel Zierd, Mutter des in der Forensik Mühlhausen / Thüringen Gefolterten, bei der Zwangsmedikatierung Schulterknochen gesplittert, trotzdem weiter gespritzt bis zum Tod. Verhungert, abgemagert bis auf Haut und Knochen, vergiftet in jeder Körperzelle - am 27.2.2011 ermordeten Gefangenen und Patienten Holger Zierd. Das Ökumensiche Hainich Klinikum ist Eigentum der christlichen evangelischen und katholischen Kirche . Holger fand nirgends Gehör - die ärztlichen ökonomischen Gesichtspunkte sind wichtiger als Gesetze und Menschenrecht oder Menschenwürde. Ich habe meinen Sohn an seinem 29. Geburtstag beerdigt. In die Psychiatrie wurde er eingeliefert ohne einem Menschen Schaden angetan zu haben und ohne einem Menschen auch nur ein böses Wort gesagt zu haben. Verurteilt von Psychiatern seit er die Schwelle der Psychiatrischen Klinik überschritten hatte. Da die Staatsanwaltschaft Thüringens die Ermittlung sowohl wegen Körperverletzung als auch wegen Mord und Beihilfe zum Mord nicht durchführt weil die Täter zuvor eine psychiatrische Diagnose erfunden haben, schreibe ich hier im Internet die Anklage gegen die Täter und hoffe, dass ich anderen Menschen Informationen vermitteln kann, die wir erst in 6 Jahren suchen und finden mussten. Möge Gott uns helfen. Mit der Angabe meiner vollständigen Adresse erkläre ich mich voll verantwortlich für die von mir geschriebenen und veröffentlichten Erfahrungen und Meinungen - sowie Erkenntnisse und für die Auswahl der Links und kopierten Artikel. Rosel Zierd (Mutter von Holger Zierd) Sorghofstraße 10 36433 Bad Salzungen Telefon: 03695 - 66 54 17 Handy. 0176 - 64 19 02 72 Internet: http://kabale.se Email: info@kabale.se Ich hoffe, dass meine Einträge für die Täter und Nicht-Denker unbequem sind und sie mit der Veröffentlichung nicht einverstanden sind. Für den Fall, dass diese mir meinen Sohn lebendig und gesund und munter zurück geben, wie er vor der psychiatrischen Misshandlung gewesen ist, dann werde ich meine Meinung revidieren und meine Veröffentlichungen löschen.
Dieser Beitrag wurde unter Medien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu christliche Kirche – Psychiatrie / Psychiatrie – christliche Kirche

  1. ThomasS schreibt:

    Ich weiß, Rosel, du gehst von der Theorie aus, dass dein Sohn ermordet wurde. Ob das so war oder nicht, das weiß ich ebensowenig wie alle anderen … und ich befürchte, es wird auf ewig im Dunkeln bleiben. Wenn nicht irgendenen von den Tätern oder Mitwissern sein Gewissen plagt und er sich entschließt, die Wahrheit zu sagen. Das ist, wie du weißt, in anderen Fällen schon mal vorgekommen. Aber es kann ggfs. sehr lange dauern. Vielleicht so lange, bis die betreffenden Personen ihrem eigenen Tod ins Auge blicken. In dieser Situation mag mach einer sein Gewissen erleichtern, bzw. seinen Frieden mit dem Herrgott machen.
    Besonders als Mitarbeiter einer Institution, die sich christliches Gedankengut auf die Fahnen geschrieben hat.

    Aber auch in dem anderen denkbaren Fall – nämlich dass Holger sein Martyrium nicht länger ausgehalten, in diesem Leben keine Zukunft mehr für sich gesehen und den einzig gangbaren Weg in die Freiheit für sich gewählt hat – sind dem Personal massive Vorwürfe zu machen. Denn immerhin geschah das unter deren Obhut und Aufsicht. Soweit ich weiß, wird in der geschlossen Psychiatrie doch eh jeder Gang aufs Klo lückenlos überwacht. (Bzw. muss überwacht werden, weil das gesetzlich so vorgeschrieben ist.) Ja, die Klos dürfen nicht einmal abgeschlossen werden …

    Um sich aufzuhängen, bedarf es jedoch einiger Vorbereitungen. Folglich muss da irgendjemand vom Personal massiv gepennt haben. Und folglich wird auf diese „christliche“ Klinik so oder so Ärger zukommen.
    Wenn die Klinik straffrei ausgeht, dann ist stark davon auszugehen, dass irgendwas nicht mit rechten Dingen zugeht.

    Was dann zu tun ist, wird dein Anwalt besser wissen als ich.

  2. Ina Weber schreibt:

    Wenn jemand meinen Zorn nicht verstehen kann, und ebenso wenig meine folgenden Worte, der hat sein Gehirn in der Psychiatrie abgegeben.

    Dieser salbungsförmiger Kommentar könnte vom Priester stammen, der, wie jeder andere auch, vom eigentlichen Leben nichts begriffen hat. Sterben und gestorben werden, sind gewaltige Unterschiede. Dat eine ist normal, das Andere ist mehr als nur die Vorhölle, die, wie so mancher christliche Arsch es behauptet, gibt, nur um seine Dummheit ausleben zu können und keinerlei Verantwortung für sein Handeln übernimmt.
    Der „Herrgott“ schlummert nur dann, wenn der Mensch handlungsunfähig ist, und nur so blöde destruktive Sätze erhält. Dat mit dem Herrgott gehört in die Rubrik abhaken, nehmen wir doch an – rein vom physikalischen Gesetz her – Wellenförmige Daseinsmethoden, was nicht heißen soll, dat ich nicht an Gott glaube….könnte die Möglichkeit gegeben sein, Einfluß darauf zu nehmen. Glaube versetzt Berge. Klar???
    Und was den Anwalt betrifft, wie kommt man denn darauf, das der angeblich Allwissende…der nicht nur einen Klienten hat, so umfangreich dagegen stinken kann??
    Dat meiste muß man sich eh` selbst besorgen, oder ???

    Der Zorn darüber, soll erst dann abklingen, wenn das Meiste gerächt ist….ansonsten erleidet jeder eine Traumatisierung, der davon betroffen ist.

    Hiermit einen stinkigen Gruß an die allzu salbungsvollen Worte.

    Liebe Grüße an diejenige, die es betrifft. Ina

    • ThomasS schreibt:

      Hi,

      ich würd dir ja gern antworten. Aber leider habe ich keinen blassen Schimmer, was du mir sagen willst.

      Im übrigen habe ich doch niemanden angegriffen. Ich wollte nur deutlich machen, dass Holgers Tod so oder so ein Unrecht ist. Egal, ob er umgebracht wurde oder ob er in den Freitod getrieben wurde. Insofern hast du wahrscheinlich auch nicht verstanden, was ich sagen wollte.

      Aber das soll es ja geben … dass 2 Leute Deutsch schreiben, aber es ebensogut Chinesisch sein könnte.
      Es ist einfach kein Draht da.

      Zum Glück ist das sehr selten der Fall.

      Thomas

      • psyina schreibt:

        Inhaltlich habe ich Deinen Kommentar verstanden.
        Es ist unglaublich schwer, einen Menschen zu trösten, der im Krieg mit der Psychiatrie den Angehörigen auf grausamer Art und Weise verloren hat.
        Der christliche Ansatz von Dir war schon in Ordnung-also hilfreich. Insgesamt, erinnerte mich Deine Ausdrucksweise an einen Priester, der, vom Podium aus, seine Mitmenschen mit Worten, den Tod „umschiffen“ will. In unserer Gesellschaft ist der Tod ausgegrenzt worden:
        man stirbt alleine in Heimen/Psychiatrien oder sonstwo, aber er wird nicht mehr integriert ins Leben, wo er doch hineingehört.
        Durch Folter-verursachter-Tod, der normalerweise nicht in das menschliche Dasein gehört, kann selten verstanden werden. Da man mich bereits mehrfach bald um die „Ecke“ gebracht hatte in der Psychiatrie, reagiere ich sehr sensibel auf diese priesterlichen Worte.
        Ich fragte einen Priester: „Wenn es ein Leben nach dem Tod gibt, und ich vollgedröhnt bin mit Pillen und der Tod mich zu diesem Zeitpunkt ereilt…..Wie sieht es aus, stehe ich dann auch zugedröhnt vor Gott? Oder bin ich dann völlig normal?, wo ich doch gar nicht mehr weiß, was normal ist!
        Er sah mich völlig entgeistert an, und fand keine Antwort darauf, drehte sich auf dem Absatz herum und verschwand.

        Eigentlich wollte ich damals nur, das Du Deine Antwort etwas überdenkst, mehr nicht. Keine persönlichen Übergriffe, oder Angriffe aller Art.
        Das Leben ist oftmals nicht gerade lustig, daher solltest Du meine Anmerkungen nur als Denkanstoß nutzen, mehr nicht.

        Liebe Grüße I.W.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s