Die "Krankheit der Gesellschaft" / "Kollektive Zivilisations-Neurose"

Die „Krankheit der Gesellschaft“ / „Kollektive Zivilisations-Neurose“
1
Punkt Empfehlen
Es grassiert eine Krankheit in der zivilisierten Gesellschaft, die sich seit Beginn der Zivilisation und mit ihr entwickelt hat.
Sie ist „typisch“ neurotisch, denn die Betroffenen neigen stark dazu, die Erkenntnis zu verweigen – die typisch neurotische „Abwehr- / Vermeidungshaltung“.

Diese Krankheit wird nicht ärztlich diagnostiziert. Die ärztlich diagnostizierten Störungen / Krankheiten sind im Grunde nur Symptome der einen o.g. Grundstärung – die sich auch wie eine Immunschwäche auswirkt, denn unter ihrem Einfluß kommt es verstärkt zu konkreten gesundheitlichen Störungen.

Diese „Krankheit der Gesellschaft“ (W. Kütemeyer, E. Fromm u.a), „Gesellschaftsneurose“ (H. Oberth), „Normalneurose“ (Eysenck) usw. wird verursacht dadurch, daß die Menschen der zivilisierten Gesellschaft nicht mehr lernen, Angst konstruktiv zu überwinden (statt nur zu verdrängen oder von ihr abhängig zu bleiben). Deshalb lernen diese Menschen ihre höhere (Bewußtseins-)Dimension nicht kennen, können sich auch nicht zu ihr entwickeln und nicht aus dieser höheren Dimension leben (denken, handeln) und bleiben unreif, werden nicht wirklich erwachsen.

Diese Krankheit ist zugleich die tiefere Ursache der „Globalen Krise“ / „Weltproblematik“, wie vom CLUB OF ROME seit ca. 40 Jahren diskutiert.

Heilung ist möglich – auch unabhängig vom Kollektiv – im Einzelfall, jederzeit.
Voraussetzung: Der Mut zur Selbsterkenntnis, zur eigenen inneren und gesellschaftlichen Wahrheit.

Die Menschheit steht – gerade JETZT – wahrscheinlich das erste Mal in ihrer Geschichte vor der Herausforderung, diese „hinterlistige“ Krankheit zu erkennen UND konstruktiv zu überwinden – um überleben zu können.
OHNE konstruktive Überwindung ist der Untergang sicher.

Diese Krankheit ist weitgehend unbewußt. Es wird zu wenig darüber kommuniziert. Dass sie – aus (latenter) Angst – verdrängt wird, ist typisches, wesentliches, Symptom.

Die wenigen Fachleute, die darüber geschrieben haben, verwendeten meist eigene Begriffe:

Erich Fromm: „Kollektive Neurose“;
Wilh. Kütemeyer: „Die Krankheit der Gesellschaft“;
Wilhelm Reich: „Biopathie“, „emotionale Pest“;
Christa Meves: „Neurotische Verwahrlosung“;
Heinz von Foerster: „Dysgnosie“; u.a.m.

Seit ich diese Krankheit erkannt habe – weil ich durch glückliche Umstände Heilung fand – nenne ich sie die „Kollektive Zivilisations-Neurose“. Vieles von dem, was ich dazu schrieb, findet man im Internet unter diesem Namen.

Zwei Hauptsymptome sind ANGST und VERDRÄNGUNG.
Siehe z.B. Rainer Taéni: „Latente Angst“ und Dieter Duhm: „Angst im Kapitalismus“.

Das Problem ist:
Die Menschen der zivilisierten Gesellschaft werden nicht mehr ausreichend zu Liebe und Vertrauen erzogen und werden nicht mehr dazu angeleitet, wie in gesunden Gesellschaften üblich, bis zur Pubertät zu lernen, Angst konstruktiv überwinden zu können. Statt dessen bleiben die Menschen beim kindlichen Prinzip des Verdrängens von „negativen“ Gefühlen und Gedanken.
Daraus folgt, dass diese Menschen keine grundlegende Bewußtseins-Hygiene durchführen, ihr (Unter-)Bewußtsein nicht von den in der Kindheit angesammelten „Verschmutzungen“ reinigen – weshalb sie diesen Bereich des Bewußtseins und die dort für sie als Potenzial bereitliegenden Eigenschaften / Fähigkeiten nicht kennen lernen und nicht nutzen können.
Diese Menschen werden nicht wirklich erwachsen; und sie nutzen nur 10% ihres geistigen Potenzials.
Diese Krankheit wirkt vor allem wie eine Immunschwäche und läßt alle möglichen Krankheiten früher oder intensiver auftreten als unter gesünderen Verhältnissen.
Es bedarf dringend der Aufklärung.
Heilung ist in jedem Einzelfall möglich.
Voraussetzung: Selbst-Erkenntnis, Selbst-Entwicklung.

Weiterführende / vertiefende Informationen gibt es an vielen Stellen. Wenn man nach den Stichworten googelt, findet man sie.
Von heureka47 am 24.08.11

Advertisements

Über igelin

Das Foto ist nicht die Wordpress Blog-Schreiberin, sondern ihr gefolterter, misshandelter, vergifteter, verleumdeter und mit 28 Jahren in der psychiatrischer Forensik Mühlhausen / Thüringen am 27.02.2011 ermordeter Sohn Holger Zierd. Ein hochintelligenter junger Mann auf der Suche nach seinem Selbst. Beruf: Forstwirt, Verantwortlich für die Inhalte dieser Blogs: https://igelin.wordpress.com http://igelin.blog.de Einträge werden geschrieben und/oder ausgewählt von Rosel Zierd, Mutter des in der Forensik Mühlhausen / Thüringen Gefolterten, bei der Zwangsmedikatierung Schulterknochen gesplittert, trotzdem weiter gespritzt bis zum Tod. Verhungert, abgemagert bis auf Haut und Knochen, vergiftet in jeder Körperzelle - am 27.2.2011 ermordeten Gefangenen und Patienten Holger Zierd. Das Ökumensiche Hainich Klinikum ist Eigentum der christlichen evangelischen und katholischen Kirche . Holger fand nirgends Gehör - die ärztlichen ökonomischen Gesichtspunkte sind wichtiger als Gesetze und Menschenrecht oder Menschenwürde. Ich habe meinen Sohn an seinem 29. Geburtstag beerdigt. In die Psychiatrie wurde er eingeliefert ohne einem Menschen Schaden angetan zu haben und ohne einem Menschen auch nur ein böses Wort gesagt zu haben. Verurteilt von Psychiatern seit er die Schwelle der Psychiatrischen Klinik überschritten hatte. Da die Staatsanwaltschaft Thüringens die Ermittlung sowohl wegen Körperverletzung als auch wegen Mord und Beihilfe zum Mord nicht durchführt weil die Täter zuvor eine psychiatrische Diagnose erfunden haben, schreibe ich hier im Internet die Anklage gegen die Täter und hoffe, dass ich anderen Menschen Informationen vermitteln kann, die wir erst in 6 Jahren suchen und finden mussten. Möge Gott uns helfen. Mit der Angabe meiner vollständigen Adresse erkläre ich mich voll verantwortlich für die von mir geschriebenen und veröffentlichten Erfahrungen und Meinungen - sowie Erkenntnisse und für die Auswahl der Links und kopierten Artikel. Rosel Zierd (Mutter von Holger Zierd) Sorghofstraße 10 36433 Bad Salzungen Telefon: 03695 - 66 54 17 Handy. 0176 - 64 19 02 72 Internet: http://kabale.se Email: info@kabale.se Ich hoffe, dass meine Einträge für die Täter und Nicht-Denker unbequem sind und sie mit der Veröffentlichung nicht einverstanden sind. Für den Fall, dass diese mir meinen Sohn lebendig und gesund und munter zurück geben, wie er vor der psychiatrischen Misshandlung gewesen ist, dann werde ich meine Meinung revidieren und meine Veröffentlichungen löschen.
Dieser Beitrag wurde unter Medien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die "Krankheit der Gesellschaft" / "Kollektive Zivilisations-Neurose"

  1. puschkin schreibt:

    Das ist eine sehr interessante Erläuterung der aufgezeigten Thematik! Die entwickelten Gedankengänge teile ich uneingeschränkt, mehr noch – inhaltlich paßt doch dieses Szenarium in das gesamte Verblödungskonzept dieser heutigen Gesellschaft!!!
    Und Heilung erfährt man wohl nur, indem man das für sich selbst in absolut gar keiner Weise zuläßt.
    Ich glaube, auch hier sind die wirklich Nachdenklichen die eher seltenen menschlichen Exemplare – ich meine, zu Viele haben sich auf die Gräßlichkeit bereits eingelassen!

  2. Schneckle schreibt:

    nach dem Holocaust hätte es Zeit und Raum gehabt, darüber zu reflektieren

    Mitscherlich wies in seiner Publikation
    „die Unfähigkeit zu trauern“ ua daraufhin

    …doch da hatten wir doch das „wirtschaftswunder“ und kaum einer Intresse sich mit der Vergangenheit auseinander zu setzen…

    wos uns doch nun allen so prima geht, was sollen wir da zurückschauen,
    aus den Augen aus dem Sinn…ist doch die Devise von Otto-Normalbürger

    und Generation für Generation trägt diese unerkannt und ungelösten Ereignisse mit sich rum
    und bekennt nach wievor

    Wir haben nichts gewusst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s