Es irrt der Mensch so lang er strebt – Goethe

Igelin:
Meine Antwort auf dieser Website:
Die Vergangenheit anzuerkennen, die jeder sowieso kennt, ist ganz sicher keine Heldentat. Im Gegenteil, das ist ein raffinierter Schachzug – dieses Lippenbekenntnis kostet nichts und schafft die Illussion, dass sie nicht Mengeles Erben wären, dass sie durch ein Lippenbekenntnis die Verbindung zur Vergangenheit, zu ihrer Geschichte aufgearbeitet hätten. Aber hätten diese Psychiater tatsächlich begriffen, was sie da tun und die richtigen Schlußfolgerungen gezogen, dann müssten sie sich selbst löschen – ihren Beruf an den Nagel hängen.
Dieses Lippenbekenntnis der Psychiater der sozialen Psychiatrie ändert noch lange nichts an den gegenwärtigen Zuständen und an der Ermordung und Folterungen Tausender Menschen in den heutigen Psychiatrien.
Diesem Kerl die Hand zu drücken ist unangebracht. Wenn die Herrschaften vor einem kalten Stein ihr Haupt beugen fühle ich mich verhöhnt und verspottet.

Assotiationen von Marcos Vater, http://www.todinrostock.de

Johannes Mario Simmel: „Alle Menschen werden Brüder.“ und

Johann Wolfgang von Goethe: „Sage mir, mit wem du umgehst, so sage ich dir, wer du bist;

weiß ich, womit du dich beschäftigst, so weiß ich, was aus dir werden kann.“

Wer hätte das Folgende geglaubt?!

Scientology Deutschland und DGPPN Deutschland reichen sich die Hand.

http://www.kvpm.de/dgppn_schneider_anerkennung_2011.html

„Prof. S. nahm die Anerkennung zunächst etwas skeptisch entgegen, denn seit 39 Jahren fordert die von Scientologen gegründete KVPM als lautester Kritiker der DGPPN, dass sich der Psychiatrieverein endlich öffentlich zur unheilvollen Rolle seiner Vorgängerorganisation vor, während und nach der Nazi-Zeit bekennt und sich der Verantwortung stellt.
„Die KVPM wurde 1972 in München von Mitgliedern der Scientology Kirche gegründet und gehört zum weltweit größten Netzwerk zur Aufdeckung von Missbräuchen in der Psychiatrie.“

Alle „negativen Schwingungen“ der Vergangenheit, bis heute auf keinen Fall geklärt- plötzlich wie weggewischt, jedenfalls kein Hindernis mehr, nicht eines einzigen Wortes würdig?

20.11. 2009 Strafanzeige,
http://www.todinrostock.de/2009-11-20%20KVPM-Strafanzeige%20StA%20Rostock_final.pdf

http://www.kvpm.de/prof-dr-med-sabine-c-herpertz.html

http://www.kvpm.de/fileadmin/pdf/2009-11-24_KVPM-Beschwerde-DGPPN.pdf

Bei diesem aktuellen Treffen fiel scheinbar kein einziges Wort von diesen immer noch nicht aufgeklärten skandalösen Todesfällen.

„Alle Menschen werden Brüder.“
„Sage mir, mit wem du umgehst, so sage ich dir, wer du bist,“

zu welchem Preis?

“Wenn `Der Besuch der alten Dame` eine Satire sei, so sei auch die Aussage des Stückes satirisch, und die könne dann nicht lauten:

Alle Menschen sind käuflich, sondern:

Paßt auf, daß ihr da unten nicht so werdet, wie wir hier auf der Bühne geworden sind.”

(Friedrich Dürrenmatt) http://www.dgppn.de/typo3temp/pics/009_ea5d332829.jpg

„Es irrt der Mensch so lange er strebt“ Goethe

Mit der „Heldentat“ von Bernd Trepping ist ein wesentlicher Stützpunkt der Psychiatrie-Geschädigten gegen die Psychiatrie der Opportunität gefallen.

Schade, da gerade dieser Verein KVPM als scharf gegen die Psychiatrie – bekannt war.

Der DGPPN besteht aus Psychiatern, der die Menschen in die Falle der Psychiatrie lockt und die Überlebenden nicht von der Angel lässt.

Falls ein armer Tropf den Mut fasst, seine „Wunderpillen“ nicht mehr zu schlucken, dann tritt dieser Verein in Aktion und bringt ihn wieder in die Psychiatrie – lässt ihn zwangseinweisen.

Werbeanzeigen

Über igelin

Das Foto ist nicht die Wordpress Blog-Schreiberin, sondern ihr gefolterter, misshandelter, vergifteter, verleumdeter und mit 28 Jahren in der psychiatrischer Forensik Mühlhausen / Thüringen am 27.02.2011 ermordeter Sohn Holger Zierd. Ein hochintelligenter junger Mann auf der Suche nach seinem Selbst. Beruf: Forstwirt, Verantwortlich für die Inhalte dieser Blogs: https://igelin.wordpress.com http://igelin.blog.de Einträge werden geschrieben und/oder ausgewählt von Rosel Zierd, Mutter des in der Forensik Mühlhausen / Thüringen Gefolterten, bei der Zwangsmedikatierung Schulterknochen gesplittert, trotzdem weiter gespritzt bis zum Tod. Verhungert, abgemagert bis auf Haut und Knochen, vergiftet in jeder Körperzelle - am 27.2.2011 ermordeten Gefangenen und Patienten Holger Zierd. Das Ökumensiche Hainich Klinikum ist Eigentum der christlichen evangelischen und katholischen Kirche . Holger fand nirgends Gehör - die ärztlichen ökonomischen Gesichtspunkte sind wichtiger als Gesetze und Menschenrecht oder Menschenwürde. Ich habe meinen Sohn an seinem 29. Geburtstag beerdigt. In die Psychiatrie wurde er eingeliefert ohne einem Menschen Schaden angetan zu haben und ohne einem Menschen auch nur ein böses Wort gesagt zu haben. Verurteilt von Psychiatern seit er die Schwelle der Psychiatrischen Klinik überschritten hatte. Da die Staatsanwaltschaft Thüringens die Ermittlung sowohl wegen Körperverletzung als auch wegen Mord und Beihilfe zum Mord nicht durchführt weil die Täter zuvor eine psychiatrische Diagnose erfunden haben, schreibe ich hier im Internet die Anklage gegen die Täter und hoffe, dass ich anderen Menschen Informationen vermitteln kann, die wir erst in 6 Jahren suchen und finden mussten. Möge Gott uns helfen. Mit der Angabe meiner vollständigen Adresse erkläre ich mich voll verantwortlich für die von mir geschriebenen und veröffentlichten Erfahrungen und Meinungen - sowie Erkenntnisse und für die Auswahl der Links und kopierten Artikel. Rosel Zierd (Mutter von Holger Zierd) Sorghofstraße 10 36433 Bad Salzungen Telefon: 03695 - 66 54 17 Handy. 0176 - 64 19 02 72 Internet: http://kabale.se Email: info@kabale.se Ich hoffe, dass meine Einträge für die Täter und Nicht-Denker unbequem sind und sie mit der Veröffentlichung nicht einverstanden sind. Für den Fall, dass diese mir meinen Sohn lebendig und gesund und munter zurück geben, wie er vor der psychiatrischen Misshandlung gewesen ist, dann werde ich meine Meinung revidieren und meine Veröffentlichungen löschen.
Dieser Beitrag wurde unter Medien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Es irrt der Mensch so lang er strebt – Goethe

  1. mahnred schreibt:

    Eine Mario – Nette
    In Erinnerung an Mut-machende Freunde

    19 . 04 . 09

    Eine Mario-Nette
    Bewegt sich doch nur so ,
    wie Mario es gerne hätte
    Und wenn ER nicht mehr will
    Bleibt sie einfach klaglos still
    Denn zu eigner Willens-Kraft
    Hat sie´s nie geschafft
    Wie denn so auch nur ?!?
    Alles hängt an einer Schnur
    Einem seid´nen Faden bloß
    Von alleine kommt sie hier nicht los
    Denn zu hart zieht dieser Faden
    Und eigner Wille könnte ihr nur schaden
    So träumt sie denn von EINEM freien Zug
    in diesem SEINs-Betrug…

    Wann wird sie endlich frei ?
    Doch WODURCH , WOBEI ?
    Nur durchtrennte Fäden
    machen wirklich frei .

    Denk nach vorn und nicht zurück
    Zu einem eigenen Entscheidungs – Wagnis
    – und eventuell auch – Glück

    Füße endlich frei zu setzen
    Ohne fremdem Zug-Zwang nachzuhetzen
    Wieder auf den eignen Beinen stehen
    Ohne fremden Willen schnell zu gehen
    Oder eben langsam nur
    Mit einer eignen Lebens-Spur.
    Aus freiem Willen stillzuhalten
    Staunend sich dabei entfalten
    Sich zu recken und zu regen
    Tiefste Dankbarkeit im Herzen hegen
    Und dem Leben eben
    Aus freiem Willen nachzugeben
    Zu fühlen wie Verzicht
    Nicht das Herz zerbricht
    Denn der freie Wille
    Hält dann leis der Demut stille
    Gibt der Liebe Vortritt
    Und kommt doch noch selber mit
    Zu einem neuen Sonnen – Aufgang hin
    Heller Lebens-Mut ist ihr Gewinn .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s