was für ältere Menschen gefährlich ist, ist für jungeMenschen sicher auch nicht gesund

Forscher warnen vor Medikamenten für Ältere
zuletzt aktualisiert: 27.01.2011 – 16:00
Düsseldorf (RPO). Schmerztabletten, Blutdrucksenker, Beruhigungsmittel – Medikamente, die älteren kranken Menschen helfen sollen und das Gegenteil bewirken können: Forscher der Universität Herdecke haben eine Liste mit 83 Arzneimitteln veröffentlicht, die Ärzte Senioren verschreiben, obwohl sie im schlimmsten Fall mehr schaden als nutzen.

Google-Anzeigen
Haben Sie Nebenwirkungen?
Testen Sie auf Nebenwirkungen.Kostenloser Test in Sekunden.
mediguard.de

Experten warnen: 83 Medikamente können für Senioren gefährlich werden. Foto: p.TextInput { R static java.lang.String p.beanClass = ‚com.polopoly.cm.app.policy.SingleValuePolicy‘; RW java.lang.String value = ‚ddp‘; R static java.lang.String p.publicInterfaces = ‚com.polopoly.cm.app.policy.SingleValued‘; R static java.lang.String p.mt = ‚com.polopoly.cm.app.policy.SingleValuePolicy‘; R transient java.lang.Object _data = ‚com.polopoly.cm.app.policy.SingleValuePolicy‘; },ModelStore=com.polopoly.model.ModelStoreInMap
Ein klassischer Fall: Der ältere Mensch wird vom Notarzt ins Krankenhaus gebracht. In seiner Tasche steckt einen Notizzettel, auf dem die Liste der Arzneien steht, die er regelmäßig gegen Bluthochdruck, Diabetes, Sodbrennen und zur Blutverdünnung einnimmt. Ein Medikamentencocktail, der gefährlich werden kann, sagt Professor Werner Vogel. Er ist am Evangelischen Krankenhaus Gesundbrunnen in Hofgeismar (Hessen) auf die Behandlung älterer Menschen (Geriatrie) spezialisiert.

Gefährlicher Medikamentencocktail

Viele Menschen nähmen im Alter unterschiedliche Medikamente gegen verschiedene körperliche Leiden zu sich, und das werde immer mehr zum Problem – nicht nur weil die Wechselwirkung der Arzneistoffe zu erheblichen Beschwerden führen könne. „Im Alter verändert sich die Biologie des Körpers“, sagt Vogel. „Die Nebenwirkungen von Arzneien nehmen zu. Die Niere arbeitet nicht mehr so gut, der Wasserhaushalt schwankt, der Fettgehalt verändert sich.“ Die Folge: unerwünschte Nebenwirkungen – und das immer häufiger.

WEITERE ARTIKEL
„Nicht jede Früherkennung sinnvoll“
Deutschlands oberster Medizin-Prüfer Jürgen Windeler kritisiert im Interview mit unserer Redaktion … mehr
Krankheiten beeinträchtigen Autofahrer
Das bringt die Gesundheitsreform

Statistisch gesehen nimmt bereits heute jeder Deutsche über 60 Jahre drei Medikamente pro Tag ein. Tendenz: steigend. Betroffen sind nach Ansicht der Forscher neben Schmerz- und Beruhigungsmitteln auch Psychopharmaka, Medikamente gegen Herzrhythmusstörungen, Demenz und Narkosemittel.

Drei Tabletten pro Tag

Erstmals sind in einer Tabelle deshalb jetzt Medikamente aufgelistet, die für ältere Menschen problematisch werden können. Diese sogenannte Priscus-Liste wurde von Pharmakologen der Universität Witten/Herdecke entwickelt. „Die Tabelle ist eine konkrete Hilfestellung für Ärzte und Apotheker“, sagt Stefanie Holt. Die Apothekerin ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für klinische Pharmakologie und hat die Liste mit erarbeitet.

Google-Anzeigen
Neu:KFZ Versicherung 2011
KFZ Versicherung Vergleich – KFZ Tarife für 2011 hier viel billiger!
http://www.Geld.de/KFZ-Testsiegervergleich

MEHR ZUM THEMA
Arzneimittelpreise sind jetzt Verhandlungssache
Es gebe zwar seit bereits einigen Monaten internationale Listen mit Wirkstoffen, die sich für ältere Menschen nicht eignen. Diese seien aber nur teilweise auf Deutschland übertragbar. Die Priscus-Liste schließe jetzt eine Lücke: Sie enthalte Wirkstoffe, die in Deutschland häufig eingesetzt würden, älteren Patienten jedoch Probleme bereiten könnten. In der Tabelle werden 83 Medikamenten aufgeführt, die von der Expertengruppe als eventuell ungeeignet für ältere Menschen eingestuft wurden.

Ärzte in der Pflicht

Die Pharmakologen fordern, dass Ärzte die neue Liste griffbereit in ihrer Praxis haben oder in ihrem Praxiscomputer installieren, um problematische Neben- und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten schnell erkennen zu können. „Die Priscusliste ist keine Verbotstabelle“, betont Holt. Es gebe Fälle, in denen die Einnahme einer bestimmten Arznei sinnvoll und notwendig sei. Patienten sollten deshalb nie selbst ein verschriebenes Medikament absetzen. Sie sollten aber auf einer sehr individuellen Beratung bestehen, so Holt.

Der behandelnde Arzt stehe in der Pflicht, bei jedem Patienten eine passgenaue Therapie auszuarbeiten und entsprechend vorsichtig mit dem Rezeptblock umzugehen. Aufgelistet haben die Pharmakologen nicht nur die problematischen Arzneistoffe, sondern auch Vorschläge für Alternativen, die besser verträglich sind.

Die Liste ist unter http://www.priscus.net/ zugänglich. Priscus ist ein Verbund unterschiedlicher Kliniken und Forschungsabteilungen in Deutschland, die vom Bundesforschungsministerium unterstützt werden. Das Ziel der Experten ist, die Lebensqualität älterer Menschen zu verbessern.

Über igelin

Das Foto ist nicht die Wordpress Blog-Schreiberin, sondern ihr gefolterter, misshandelter, vergifteter, verleumdeter und mit 28 Jahren in der psychiatrischer Forensik Mühlhausen / Thüringen am 27.02.2011 ermordeter Sohn Holger Zierd. Ein hochintelligenter junger Mann auf der Suche nach seinem Selbst. Beruf: Forstwirt, Verantwortlich für die Inhalte dieser Blogs: https://igelin.wordpress.com http://igelin.blog.de Einträge werden geschrieben und/oder ausgewählt von Rosel Zierd, Mutter des in der Forensik Mühlhausen / Thüringen Gefolterten, bei der Zwangsmedikatierung Schulterknochen gesplittert, trotzdem weiter gespritzt bis zum Tod. Verhungert, abgemagert bis auf Haut und Knochen, vergiftet in jeder Körperzelle - am 27.2.2011 ermordeten Gefangenen und Patienten Holger Zierd. Das Ökumensiche Hainich Klinikum ist Eigentum der christlichen evangelischen und katholischen Kirche . Holger fand nirgends Gehör - die ärztlichen ökonomischen Gesichtspunkte sind wichtiger als Gesetze und Menschenrecht oder Menschenwürde. Ich habe meinen Sohn an seinem 29. Geburtstag beerdigt. In die Psychiatrie wurde er eingeliefert ohne einem Menschen Schaden angetan zu haben und ohne einem Menschen auch nur ein böses Wort gesagt zu haben. Verurteilt von Psychiatern seit er die Schwelle der Psychiatrischen Klinik überschritten hatte. Da die Staatsanwaltschaft Thüringens die Ermittlung sowohl wegen Körperverletzung als auch wegen Mord und Beihilfe zum Mord nicht durchführt weil die Täter zuvor eine psychiatrische Diagnose erfunden haben, schreibe ich hier im Internet die Anklage gegen die Täter und hoffe, dass ich anderen Menschen Informationen vermitteln kann, die wir erst in 6 Jahren suchen und finden mussten. Möge Gott uns helfen. Mit der Angabe meiner vollständigen Adresse erkläre ich mich voll verantwortlich für die von mir geschriebenen und veröffentlichten Erfahrungen und Meinungen - sowie Erkenntnisse und für die Auswahl der Links und kopierten Artikel. Rosel Zierd (Mutter von Holger Zierd) Sorghofstraße 10 36433 Bad Salzungen Telefon: 03695 - 66 54 17 Handy. 0176 - 64 19 02 72 Internet: http://kabale.se Email: info@kabale.se Ich hoffe, dass meine Einträge für die Täter und Nicht-Denker unbequem sind und sie mit der Veröffentlichung nicht einverstanden sind. Für den Fall, dass diese mir meinen Sohn lebendig und gesund und munter zurück geben, wie er vor der psychiatrischen Misshandlung gewesen ist, dann werde ich meine Meinung revidieren und meine Veröffentlichungen löschen.
Dieser Beitrag wurde unter Medien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s