Krankenkassensystem erklärt mich für unmündig und unfähig

gesund und munter (Besucher)
2011-11-30 @ 07:15:53
Durch die Zwangs-Kranken-Kassen werde ich unmündig erklärt, unfähig zu entscheiden ob ich ärztlich behandelt werden will oder nicht.

Auch unmündig zu entscheiden, ob die ärztliche Behandlung mir geholfen hat oder nicht – ob diese ärztliche Be-handlung ihr Geld wert ist oder nicht.

Wenn ich ungewünscht von den Krankenkassen Aufforderungen erhalte – mich med. untersuchen zu lassen – bedeutet das:
ich wäre unfähig zu empfinden und zu entscheiden ob ich gesund bin oder krank, ob ich med. Be-handlung brauche oder nicht.
Und wenn dann noch aufgrund der Wünsche von Ärzten Richter entscheiden, dass ich behandelt werden muss – ist das ganz und gar grotesk.
Und dieses Vorgehen ist kein Einzelfall, sondern die Regel und allgemein üblich in 200 000 Fälle der Zwangseinweisungen in Psychiatrien.

Jetzt ist es doch so, dass auch medizinische Behandlungen, die zum Tode führen – bezahlt werden !!!

Im alten China wurden Ärzte geköpft, die die versprochene Heilung nicht bringen konnten und reich beschenkt, die erfolgreich heilen konnten.

Es klingt grotesk, aber so waren diese Ärzte tatsächlich an Wissen und mehr Wissen interessiert – anders wie heute, wo es nur auf eine richtige Abrechnung ankommt –
Aber wer kontrolliert diese Abrechnungen ?
Niemand !
Wer kontrolliert den Erfolg der med. Behandlung ?
Niemand !

Die Krankenkassen haben nicht mal eine Beschwerdestelle.

Wer kontrolliert, was mit unseren Beiträgen geschieht ?
Niemand !

Die Krankenkassen erhalten Provision für den Umsatz.
Je höher der Umsatz, desto mehr Provision und desto höher das Gehalt der Mitarbeiter der Krankenkassen.

Das ist ganz sicher keine Garantie für eine effektive Beitrags-wirtschaft !
Und deshalb sind auch die Krankenkassen gar nicht interessiert an Aufklärung, an Studien, an Verbesserung der med. Versorgung.

Wieso bekomme ich mehrmals hintereinander die Aufforderung, mich med. untersuchen zu lassen – obwohl ich dies nie verlangt habe und auch nicht will ?

Und wie könnte ich wissen, dass ein Untersuchungsergebnis auch richtig interpretiert wird und nicht automatisch eine Krankheit diagnostiziert wird, um behandeln zu können um des Profits willen.

Weder die Zwangs-Krankenkassen noch die Arzt-Praxis als privat-kapitalistiches am Profit interessiertes Wirtschaftsunternehmen schaffen Vertrauen in Diagnose und med. Behandlung.

Und so wehre ich mich dagegen, die mir angedrohte Rolle als Patient anzunehmen.
Denn einmal Patient – immer Patient !

Unterm Strich beherrscht Geld und Profit unser Leben und unsere Gesundheit.
Dabei sollte doch das Geld nur unsere materielle Existenz in dieser Welt absichern und nicht umgekehrt Geld unser Leben und Gesundheit kosten.

Letztendlich ist dies aber Menschen-gemacht !
Menschen erheben das Geld zum Machtinstrument !
Menschen beugen sich der Macht durch Geld und Profit !
Menschen erheben das Geld zum Regulativ über das Leben und Gesundheit !

„Haben und Sein“ Erich Fromm

Werbeanzeigen

Über igelin

Das Foto ist nicht die Wordpress Blog-Schreiberin, sondern ihr gefolterter, misshandelter, vergifteter, verleumdeter und mit 28 Jahren in der psychiatrischer Forensik Mühlhausen / Thüringen am 27.02.2011 ermordeter Sohn Holger Zierd. Ein hochintelligenter junger Mann auf der Suche nach seinem Selbst. Beruf: Forstwirt, Verantwortlich für die Inhalte dieser Blogs: https://igelin.wordpress.com http://igelin.blog.de Einträge werden geschrieben und/oder ausgewählt von Rosel Zierd, Mutter des in der Forensik Mühlhausen / Thüringen Gefolterten, bei der Zwangsmedikatierung Schulterknochen gesplittert, trotzdem weiter gespritzt bis zum Tod. Verhungert, abgemagert bis auf Haut und Knochen, vergiftet in jeder Körperzelle - am 27.2.2011 ermordeten Gefangenen und Patienten Holger Zierd. Das Ökumensiche Hainich Klinikum ist Eigentum der christlichen evangelischen und katholischen Kirche . Holger fand nirgends Gehör - die ärztlichen ökonomischen Gesichtspunkte sind wichtiger als Gesetze und Menschenrecht oder Menschenwürde. Ich habe meinen Sohn an seinem 29. Geburtstag beerdigt. In die Psychiatrie wurde er eingeliefert ohne einem Menschen Schaden angetan zu haben und ohne einem Menschen auch nur ein böses Wort gesagt zu haben. Verurteilt von Psychiatern seit er die Schwelle der Psychiatrischen Klinik überschritten hatte. Da die Staatsanwaltschaft Thüringens die Ermittlung sowohl wegen Körperverletzung als auch wegen Mord und Beihilfe zum Mord nicht durchführt weil die Täter zuvor eine psychiatrische Diagnose erfunden haben, schreibe ich hier im Internet die Anklage gegen die Täter und hoffe, dass ich anderen Menschen Informationen vermitteln kann, die wir erst in 6 Jahren suchen und finden mussten. Möge Gott uns helfen. Mit der Angabe meiner vollständigen Adresse erkläre ich mich voll verantwortlich für die von mir geschriebenen und veröffentlichten Erfahrungen und Meinungen - sowie Erkenntnisse und für die Auswahl der Links und kopierten Artikel. Rosel Zierd (Mutter von Holger Zierd) Sorghofstraße 10 36433 Bad Salzungen Telefon: 03695 - 66 54 17 Handy. 0176 - 64 19 02 72 Internet: http://kabale.se Email: info@kabale.se Ich hoffe, dass meine Einträge für die Täter und Nicht-Denker unbequem sind und sie mit der Veröffentlichung nicht einverstanden sind. Für den Fall, dass diese mir meinen Sohn lebendig und gesund und munter zurück geben, wie er vor der psychiatrischen Misshandlung gewesen ist, dann werde ich meine Meinung revidieren und meine Veröffentlichungen löschen.
Dieser Beitrag wurde unter Medien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s